1
Laphroaig 25 Jahre im Whisky-Test
Gibt es das perfekte Alter für einen Whisky? Wenn ja, dann hat der Laphroaig 25 Jahre es ohne Zweifel. Der kraftvolle Rauch und Torf ist noch nicht abgeschliffen wie bei ältereren Abfüllungen, dieser Whisky gibt von der ersten Sekunde an Vollgas. Die feinherbe Fruchtigkeit bildet einen gelungenen Gegenpol zu den maritimen Noten und bringt geschmackliche Vielfalt in den Malt. Im Vergleich gefällt uns der Laphroaig 25 Jahre deutlich besser als der Laphroaig 18 Jahre – mit dem 30-jährigen liegt er etwa gleich auf. Hier stellt sich die Frage, ob man Reife oder Rauch bevorzugt. Am Ende könnte dabei auch der Preis entscheiden: Der Laphroaig 25 kostet etwa 300 Euro - der Laphroaig 30 stolze 900 Euro. Es sind fünf Jahre, die sich die Destillerie gut bezahlen lässt.Read full review
94
Best-Ager
2
Glenfiddich 25 Jahre Rare Oak Test
Der Glenfiddich 25 Jahre Rare Oak ist ein großartig durchkomponierter Whisky, der vielfältige fruchtige, süße und holzige Aromen in sich vereint. Mit jedem Schluck kann man neue Nuancen entdecken. Sicher einer der besten Single Malts von Glenfiddich, der sich durch seine hohe Qualität von anderen Whiskys, auch aus dem eigenen Haus, deutlich abhebt. Die Abfüllung ist nur im Travel Retail erhältlich und kostet je nach Händler zwischen 340 und rund 430 Euro.Read full review
93
Weltklasse
3
Glenfarclas 25 Jahre
Der Glenfarclas 25 Jahre ist ein subtiler Whisky, der seine Aromen im Tasting nicht direkt Preis gibt. Mit etwas Ruhe beim Tasting kann man ihm jedoch seine ganze Klasse entlocken. Der Whisky ist sehr schön durchkomponiert, so als wäre jedes Aroma genau an seinem Platz. Dabei ist er in meinen Augen nicht besonders überraschend, was vielleicht sein einziges Manko ist. Dennoch ein großer Whisky aus den Highlands mit fairem Preis.Read full review
90
Großer Whisky