1
GlenDronach 18 Jahre
Der GlenDronach 18 Jahre hat zwar nicht viele, aber starke und gut komponierte Aromen. Sherry, reife Früchte und Holz geben den Ton an. Obwohl der Jerez-Wein vor allem den Geschmack intensiv prägt, lässt er dennoch Platz für den Charakter des Whiskys. Der GlenDronach 18 Jahre wirkt zu keinem Zeitpunkt „oversherried“. Der Preis von 70-80 Euro macht ihn zu einer absoluten Empfehlung für alle, die Whiskys im traditionellen Stil zu schätzen wissen. Ein sherry-geprägter Whisky wie ein Monument!Read full review
93
Erstklassig
2
Hibiki 17 Jahre
Noch nie haben wir einen Whisky erlebt, der so perfekt durchkomponiert wirkte. Die Japaner überlassen bei Hibiki 17 nichts dem Zufall: Mit der Fülle an Aromen setzt dieser Blend Maßstäbe in seinem Genre. Ein großartiger Whisky und eine Empfehlung für alle, die ein erlesenes Geschenk für Genießer suchen. Mit 90 Euro war der Hibiki auch preislich bereits oben angesiedelt. Mit dem Hype um japanischen Whisky ist er eigentlich zu teuer geworden. Read full review
93
3
Highland Park 18 Jahre
Der Highland Park 18 ist ein Gentleman-Whisky wie er im Buche steht: Ein gefestigter, reifer Single Malt mit ausgeprägten Aromen und viel Charakter. Spannend fanden wir neben den Gebäcknoten vor allem die Mischung aus Rauch, Torf und Sherry. Ein großer Vertreter der klassischen Age-Statement-Whiskys, der jede Hausbar bereichert. Für rund 100 Euro wechselt der Highland Park 18 den Besitzer - dafür bekommt man aktuell rund drei Flaschen des ebenfalls empfehlenswerten 12-jährigen.Read full review
92
Exzellent
4
The Dalmore 18 Jahre
Durch die Lagerung in Ex-Bourbon und Ex-Sherryfässern erhält der Dalmore 18 Jahre eine angenehme Vielschichtigkeit. Auch die 18-jährige Abfüllung von Dalmore weist den destillerieeigenen Charakter auf. Der Fokus auf Eichenholzaromen, eine klare Struktur und ein angenehmes Mundgefühl zeichnen diesen Whisky aus. Ein sehr guter Whisky insbesondere auch für den gehobenen geschmacklichen Anspruch. Für einen Preis von unter 100 Euro ein guter Griff. Read full review
92
5
Balvenie DoubleWood 17 Jahre
Wer einen bequemen Easy-going-Whisky wie den Balvenie DoubleWood 12 Jahre erwartet, liegt falsch: Der 17-jährige aus gleichem Hause gibt sich kantig, jeder Eindruck will erarbeitet werden. Doch wer sich auf den steilen Pfad einlässt, wird am Ende reich belohnt: Mit vielfältigen Aromen und einer Tiefe, die lange zu begeistern weiß.Read full review
90
Exzellent
6
Talisker 18 Jahre
Der 18-jährige Malt ist der Vater in der Familie der Talisker: Reif an Lebenserfahrung und voller spannender Geschichten. Das Alter hat den Seebär etwas milder gemacht, der Rauch des Abenteuers ist etwas verzogen, aber wenn er will, kann dieser Talisker immer noch kräftig zubeißen (vor allem im feurigen Abgang). Ein exzellenter und komplexer Insel-Whisky für besondere Momente.Read full review
90
7
Lagavulin 16 Jahre
Endlich mal wieder ein Whisky der hält, was der Geruch verspricht: Der Lagavulin spielt gekonnt auf der Klaviatur der Islay-Aromen. Rauch, Torf, Leder, Kakao - der Lagavulin 16 ist ein komplexer Zeitgenosse. Ein Alleskönner ist er deshalb nicht, aber dennoch ein großer Whisky. Rund 50 Euro lassen sich wesentlich schlechter anlegen als in dieser Flasche.Read full review
88
8
Bowmore 18 Jahre
Der Bowmore 18 Jahre ist ein Aromenwunder und beweist, dass Islay-Whiskys mehr als nur Rauch & Torf können. Mit milden und sehr ausgewogenen Aromen sowie einer hohen Komplexität mit Röstaromen, Karamell, Schokolade und Trockenfrüchten gehört er eindeutig in die erste Reihe der Islay-Malts.Read full review
87
9
Caol Ila 18 Jahre
Je oller, desto doller? Beim Caol Ila 18 Jahre stimmt diese Aussage absolut. Die zusätzlichen Reifejahre tun diesem Whisky richtig gut. Man merkt die deutlich größere Tiefe im Vergleich zum klassischen 12er. Besonders gut hat mir dabei gefallen, wie der Caol Ila 18 würzige, dezent süße und rauchig-torfige Noten zu einer harmonischen Einheit verbindet. Nichts überwiegt, nichts stört - und trotzdem ist genug Spannung da, dass auch fortgeschrittene Whisky-Genießer ihren Spaß mit diesem Tropfen haben. Die Preisspanne für die Abfüllung ist relativ hoch und reicht aktuell von rund 100 Euro bis zu etwa 130 Euro - wir denken, ein guter Hunni ist angemessen für diesen munteren Senior-Smoker von Islay.Read full review
87
Geheimtipp
10
Laphroaig 18 Jahre
Der Laphroaig 18 ist nicht nur acht Jahre älter als die 10-jährige Standardabfüllung, er ist auch weicher, geschliffener und runder. Der wilde ungestüme Rauch ist verflogen, der Torf abgebaut und die medizinischen Noten verheilt. Zurück bleibt ein Whisky, der im Geschmack nicht ganz zur alten Stärke zurückfindet. Der 10er bleibt für uns erste Wahl.Read full review
76
11
Jura 16 Jahre Diurachs' Own
Isle of Jura 16 ist ein schöner, milder und reifer Single Malt, für alle die starke Holzaromen lieben. Harmonie statt Abwechslung lautet die Devise. Für mich kein absoluter Muss-ich-wieder-trinken-Alarm, aber es dennoch ein guter Whisky für warme Sommertage und Nächte. Und dass zu einem überaus fairen Preis.Read full review
76