Echte Handarbeit: Auf einem Segelschiff packen alle mit an (Foto: Timbercoast)
Echte Handarbeit: Auf einem Segelschiff packen alle mit an (Foto: Timbercoast)

Kaum eine Spirituose ist so eng mit der Seefahrt verbunden wie der Rum. So haben die allermeisten Rums eine längere Seereise hinter sich, bevor sie bei uns Genießern ins Glas kommen. Während viele Tropfen wohl nur die grauen Wände eines Containerschiffs von innen zu sehen bekommen, gibt es jetzt auch wieder einen Rum, der auf ganz traditionelle Weise über die Meere reist: AVONTUUR Sailed Rum heißt er und wird auf dem gleichnamigen Segelschiff umweltschonend mit Windkraft über den Ozean transportiert. Mehr als 90 Prozent CO² können bei einem solchen klimafreundlichen Transport auf einem Segelschiff gegenüber herkömmlichen Frachtschiffen eingespart werden. Die Firma Timbercoast will mit diesen und anderen Produkten das Bewusstsein für den sauberen Transport von Waren per Windkraft wecken. Wir haben uns den „gesegelten“ Avontuur Rum genauer angeschaut.

Das Frachtsegelschiff Avontuur wurde von Freiwilligen wieder flott gemacht (Foto: Paul Bentzen / Timbercoast)
Das Frachtsegelschiff Avontuur wurde von Freiwilligen wieder flott gemacht (Foto: Paul Bentzen / Timbercoast)

Acht Monate reist der „gesegelte Rum“ über den Atlantik

Gebrannt wird der Avontuur Rum auf der Kanareninsel La Palma aus regional angebautem Zuckerrohr, dessen Saft in einer Kupferbrennblase über offenem Feuer zu einem Rhum Agricole destilliert wird. Anschließend reifte der Rum der Marke Ron Aldea für 10 Jahre in Ex-Bourbonfässern auf der Insel. Für die 8-monatige Seereise wurde er in Ex-Rotweinfässer umgefüllt und dann von der Crew auf die Avontuur verladen.

Er ließ den kostbaren Rum 12.000 Seemeilen lang nicht aus den Augen: Kapitän Cornelius Bockermann (Foto: Daniela Buchholz / Timbercoast)
Er ließ den kostbaren Rum 12.000 Seemeilen lang nicht aus den Augen: Kapitän Cornelius Bockermann (Foto: Daniela Buchholz / Timbercoast)

Kapitän Cornelius Bockermann in seinem Logbuch zur Reise:

„Zuerst ging es über die ‚Barfussroute‘ nach Südwesten in den warmen Passat, der leider nicht so regelmäßig ausfiel wie üblich: In einer Zone von stetigen, verlässlichen Winden insgesamt neun Tage in Flauten zu treiben, hatten wir nicht erwartet.

Sanft wurde unser Rum bei Temperaturen, die an Deck bis 40 Grad erreichten, in den Fässern umhergeschaukelt, um nach 31 Tagen auf Martinique in der Karibik anzukommen. Auf den Antillen gingen wir für eine Weile vor Anker, um danach mit karibisch warmem Wind weiter bis Honduras zu segeln, um dort Kaffee zu laden. Nach einem kurzen Aufenthalt in Puerto Cortes segelte die Avontuur weiter zu den Bahamas. Für den Rest der Reise lagerten unsere Fässer neben 20 Tonnen bestem Biokaffee.

Nach der warmen, ruhigen Karibik ging es nun über die Bahamas dem Golfstrom folgend wochenlang in stetig kälter werdende Regionen. Wind und Wellen auf dem winterlichen Nordatlantik schaukelten unseren Rum bei bis zu zehn Windstärken nun nicht mehr sanft, sondern mit der Urgewalt und Energie des Meeres.“

Die Route des Avontuur Rum auf der Karte (Illustration: Timbercoast)
Die Route des Avontuur Rum auf der Karte (Illustration: Timbercoast)

Nach acht Monaten und 12.000 gesegelten Meilen erreichten die Rum-Fässer unbeschadet den Heimathafen Elsfleth. Nicht nur die Farbe, sondern das gesamte Aroma und vor allem natürlich der Geschmack sollen von der langen Seereise durch die verschiedenen Klimazonen profitiert haben.

Zusammen mit dem Brennmeister der Destillerie ‚Piekfeine Brände‘ in Bremen wurden die drei Fässer geöffnet, Proben entnommen und festgelegt, in welcher Stärke der Avontuur Rum seinen Geschmack am besten entfalten wird.

Ein Fass Avontuur Rum wird verladen (Foto: Timbercoast)
Ein Fass Avontuur Rum wird verladen (Foto: Timbercoast)

Avontuur Rum ist ein Symbol für den Umweltschutz auf See

Avontuur Sailed Rum ist in zwei Stärken erhältlich (Foto: Timbercoast)
Avontuur Sailed Rum ist in zwei Stärken erhältlich (Foto: Timbercoast)

Am Ende ist Avontuur nicht nur ein gewöhnlicher Rum. Er ist auch ein Symbol für die Mission, den Umweltschutz auf See zu stärken. Er richtet sich somit auch an Genießer, denen es wichtig ist, wie ihr Produkt transportiert wurde.

Der Avontuur Sailed Rum mit 42 % ist für 49 Euro erhältlich, die fassstarke Variante gibt es für 79 Euro im Shop von Timbercoast. Wer erst mal probieren möchte, kann eine Miniatur mit 5 cl für rund 10 Euro bestellen.

 

 

Avontuur Rum im Timbercoast-Shop entdecken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*