Mit einem Alter von 21 Jahren ist dieser Whisky die derzeit älteste reguläre Abfüllung von Auchentoshan. (Foto: Alkoblog)
Mit einem Alter von 21 Jahren ist dieser Whisky die derzeit älteste reguläre Abfüllung von Auchentoshan. (Foto: Alkoblog)

Auch bei Auchentoshan wurde der Fokus zuletzt auf NAS-Abfüllungen wie Auchentoshan Three Wood oder American Oak gelegt, um weiteren Genießern den Weg in die weite Welt des Whiskys zu ebnen. Dennoch werden weiterhin auch ältere Whiskys in dieser Lowland-Destillerie produziert, wobei der Auchentoshan 21 Jahre die derzeit älteste reguläre Abfüllung der Brennerei darstellt. Wie macht sich der 21-jährige Lowlander im Test?

Reifung in Ex-Bourbon und Ex-Sherryfässern

Bevor der Auchentoshan 21 Jahre bei uns in die Gläser kommt, lagert er für mindestens 21 Jahre in ehemaligen Bourbon- und Sherryfässern. In welchem Verhältnis die Fässern für die Abfüllung schließlich miteinander vermischt werden, ist leider nicht bekannt. In jedem Fall wird der Whisky jedoch dreifach in Pot Stills destilliert, welches eine Besonderheit darstellt. Die meisten schottischen Destillerien setzen auf eine doppelte Destillation des Whiskys.

Der 21-jährigen Whisky von Auchentoshan wird als „Limited Release“ vertrieben. Eine genaue Angabe über die Limitierung fehlt. Vermutlich ist die Auflage des Auchentoshan 21 Jahre im Vergleich zu den anderen Abfüllungen der Destillerie tatsächlich eher klein, sofern auch das Produktionsvolumen dieser Lowland-Brennerei vergleichsweise gering ist. Doch Masse ist nicht Klasse und wir interessieren uns ohnehin eher für die inneren Werte eines Whiskys…

Unser Tasting des Auchentoshan 21 Jahre

Wie riecht er?

Der „Toshan 21“ präsentiert sich im Geruch zunächst angenehm würzig, ist aber nicht direkt vollkommen zugänglich –  wie bei jedem guten Whisky sollte man sich für das Tasting also etwas Zeit nehmen. Neben der würzigen Note des Eichenholzes ist dieser Whisky säuerlich mit Noten von Stachelbeeren und grünen Äpfeln. Weiterhin riechen wir frischen Tabak, Milchreis mit Zimt, Minze, Orangenschalen, trockenes Gras und Minz-Schokolade. Prägend für den Auchentoshan 21 Jahre ist eine Mischung aus würzigen und säuerlich-fruchtigen Noten – ein Whisky der schon im Geruch viel Spaß macht.

Wie schmeckt er?

Im Mund weist der Auchentoshan 21 Jahre eine ausgeprägte holzige Würze und den Geschmack von trockenem Getreide auf. Darüber hinaus drückt der Geschmack von Schokolade und Minze (After Eight) diesem Whisky seinen Stempel auf. Darüber hinaus schmecken wir trockenes Gras, kandierte Orangenschalen, getrocknete Aprikosen, Brom- und Stachelbeeren sowie Vanille. Im langen Nachklang verhallt der Auchentoshan 21 mit intensiven Eichenholzaromen und trockenem Mundgefühl.

   Auchentoshan 21 Jahre bei Expert24 bestellen…

Auchentoshan 21 Jahre
Gestaltung & Story85
Geruch92
Geschmack94
Preis-Leistung86
89
Großartig
Fazit
Der Auchentoshan 21 Jahre präsentiert sich im Tasting mit eigenständigen Geruch und Geschmack, den man vom sonst milden Lowlander nicht unbedingt erwarten würde. Neben Aromen von Getreide, Eichenholz und Beeren überrascht dieser Whisky im Tasting mit dem Geschmack von Minz-Schokolade. Ein qualitativ hochwertiger und aus unserer Sicht unterschätzter Whisky von einer oft unterschätzten Destillerie. Für aktuell etwa 115 Euro pro Flasche einen Blick oder zwei wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*