Für beliebte Cocktails wie Caipirinha oder Mosquito gibt es alkoholfreie Rezepte. (Foto: Kristian für Alkoblog)
Für beliebte Cocktails wie Caipirinha oder Mosquito gibt es alkoholfreie Rezepte. (Foto: Kristian für Alkoblog)

Es gibt viele gute Gründe um alkoholfreie Cocktails zu trinken. Vielleicht muss man noch Auto fahren, am nächsten Morgen früh raus oder man trinkt einfach nicht so gerne Alkohol. Auf beliebte Klassiker wie Caipirinha, Mojito, Sex on the Beach und Co. muss man auch ohne Alkohol nicht verzichten. In unserer Top-Auswahl stellen wir euch 6 Sommercocktails von frisch bis fruchtig vor.

Alkoholfreier Mojito

Der Mojito wird häufig auch als einer der Urväter der karibischen Drinks genannt. Schon der britische Freibeuter Sir Francis Drake soll im 16. Jahrhundert angeblich einen ähnlichen Longdrink serviert bekommen haben. Aus dem Mojito wird ohne den alkoholischen Rum ein frischer und schnell gemixter Sommerdrink.

Das braucht ihr:

  • 1 Limette
  • 3 BL Rohrzucker
    Minzblätter
  • 2 cl Zuckersirup
  • 2 cl Zitronensaft
  • Tonic Water

So wird’s gemacht:

Limette in Viertel schneiden und zusammen mit dem Rohrzucker und den Minzblättern in ein Longdrinkglas geben. Mit einem Holzlöffel oder Mörser die Limettenviertel etwas zerdrücken. Im Anschluss Zuckersirup und Zitronensaft hinzugeben und mit Tonic Water auffüllen.

Alkoholfreie Virgin Caipirinha

Beim Caipirinha handelt es sich um einen typischen brasilianischen Cocktail, der in eine ähnliche Kerbe wie Mojito schlägt. Üblicherweise wird ein echter „Caipi“ aus Cachaca, Limetten und Rohrzucker gemixt. Als Ersatz für den Zuckerrohr-Schnaps kommt in diesem Rezept Ginger Ale in den Virigin Caipirinha.

Das braucht ihr:

  • 1 Limette
  • 3 TL Rohrzucker
  • 250 ml Ginger Ale
  • Crushed Ice

So wird’s gemacht: 

Limette in Viertel schneiden und zusammen mit dem Rohrzucker in ein Longdrinkglas geben. Anschließend alles mit einem Holzlöffel oder Mörser leicht zerdrücken. Crushed Ice hinzufügen und dann mit Ginger Ale auffüllen. Toll passt dazu auch ein bisschen Minze als Deko.

Auf der sicheren Seite: Strawberry Margarita und Safer Sex on the Beach. (Foto: Kristian für Alkoblog)
Auf der sicheren Seite: Strawberry Margarita und Safer Sex on the Beach. (Foto: Kristian für Alkoblog)

Strawberry Margarita ohne Alkohol

Typischerweise sind handelt es sich bei Margaritas um spirituosenbasierte Drinks auf Basis der Agavenspirituose Tequila. Doch am Ende des 20. Jahrhunderts wurden auch stärker vermischte Frozen Margaritas beliebter. In dieser alkoholfreie Variante spielen tiefgekühlte Erdbeeren eine große Rolle.

Das braucht ihr: 

  • 1 EL Zucker
  • 1 Limettenscheibe
  • 100g tiefgekühlte Erdbeeren
  • 60 ml Tonic Water
  • 60 ml Orangensaft

So wird’s gemacht: 

Für einen schicken Zuckerrand den Rand eines Cocktailglases mit einer Limettenscheibe befeuchten. Den feuchten Glasrand in Zucker wälzen. Dann wird der Margarita zubereitet: Hierfür tiefgekühlte Erdbeeren, Tonic Water und Orangensaft in einem Elektro-Mixer mixen. Dann in eine Cocktailschale mit Eiswürfel geben und ggf. noch mit einer Erdbeerscheibe und Minze dekorieren.

Safer Sex on the Beach

Es sind wohl nur wenige Cocktails so bekannt und beliebt wie der Sex on the Beach. Dabei ist dieser klassische Sommerdrink eine relativ junge Entwicklung, die ihren Ursprung in den 1980er-Jahren hat. Typisch für einen ordentlichen Sex on the Beach ist Pfirsisch und Vodka. Auch in diesem Rezept spielt das Steinobst die Hauptrolle, anstelle des Vodkas treten weitere Säfte zu einer fruchtigen Mischung zusammen.

Das braucht ihr: 

  • 3cl Limettensaft
  • 8cl Orangensaft
  • 10 cl Pfirsichnektar
  • 8 cl Ananassaft
  • 4 cl Mangosirup

So wird’s gemacht: 

Eiswürfel in einen Cocktailshaker geben, nacheinander Limettensaft, Orangensaft, Pfirsichnektar, Ananassaft und Mangosirup hinzufügen. Kräftig schütteln und durch ein Barsieb in ein Longdrinkglas gießen.

Swimming Pool meets Englische Südsee - alkoholfreie Drinks vereint. (Foto: Kristian für Alkoblog)
Swimming Pool meets Englische Südsee – alkoholfreie Drinks vereint. (Foto: Kristian für Alkoblog)

Alkoholfreier Swimming Pool

Der Cocktail Swimming Pool ist ein enger Verwandter des beliebten und relativ starken Drinks Piña Colada. Für den „Pool“ ist  jedoch die blaue Färbung charakteristisch. Erstmalig gemixt wurde diese Cocktail-Kreation von dem bekannten Barkeeper Charles Schumann. Im Swimmingpool für „Freischwimmer“ wird auf Vodka und Rum verzichtet und auch beim Curacao muss auf einen alkoholfreien Sirup ausgewichen werden. Dennoch erhält der Drink durch Ananas und Kokos ein karibisches Flair.

Das braucht ihr:

  • 2cl Blue Curacao Sirup
  • 14 cl Ananassaft
  • 7 cl Kokosmilch

So wird’s gemacht:

Blue Curacao Sirup, Ananassaft und Kokosmilch mit Eiswürfeln in einen Cocktailmixer geben. Shake it, baby! Danach mit einem Barsieb abseihen und mit neuen Eiswürfeln in ein großes Glas geben. Zum Dekorieren könnt Ihr kleine Ananas-Schnitze am Glas anbringen.

Englische Südsee (alkoholfreier Tee-Cocktail)

Bei der „Englischen Südsee“ handelt es sich um das richtige Getränk für ein gediegenes Kaffee- oder Teekränzchen. Eine Auflockerung über die sich vielleicht sogar Oma und Opa freuen dürften. Statt Milch und Zucker wird der Schwarztee in diesem Cocktail mit Orangen- und Limettensaft sowie Grenadinen- oder Mangosirup ergänzt.

Das braucht ihr:

  • 60 ml Schwarztee
  • 30 ml Orangensaft
  • 10 ml Limettensaft (frisch)
  • 15 ml Grenadine oder 2cl Mangosirup

So wird’s gemacht: 

Einen Teebeutel Schwarztee mit heißem Wasser aufgießen und abkühlen lassen. Dann mit Orangensaft, Limettensaft und Grenadine (alternativ Mangosirup) in ein Glas geben und umrühren.

   Mehr Rezepte? Hier in unserer Cocktail-Rubrik stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*