Whiskyreise

Viele Whiskygenießer aus der ganzen Welt zieht es jedes Jahr in das wilde und urtümliche Schottland. Neben der oftmals noch unberührten und fazinierenden Natur sind es auch kulturelle Highlights wie die Highlandgames, welche Reisende anziehen. Während einer Whiskyreise finden sich häufig auch Gelegenheiten seine Lieblingsdestillerie bei einer Führung einmal ganz aus der Nähe zu betrachten. Die allermeisten Destillerien betreiben heutzutage ein Besucherzentrum und bieten Touren mit unterschiedlichem Umfang an. Alle haben gemeinsam dass am Ende der Führung mindestens ein Dram zur Verkostung angeboten wird.

Destillerie-Touren vor der Whiskyreise vergleichen

Dennoch ist es von Vorteil die angebotenen Destillerie-Führungen vor der Whiskyreise zu vergleichen, da es dabei große Unterschiede gibt. Führungen bei sehr großen Destillerien wie zum Beispiel bei Glenfiddich sind häufig oberflächlich und touristisch geprägt. Wer mehr in die Details gehen möchte, sollte nach kleineren Destillerien Ausschau halten. Neben der Vielzahl an schottischen Destillerien sind auch manche Zulieferbetriebe für eine Besichtigung geöffnet. Ein Besuch in der Speyside-Cooperage bei der man Böttcher bei der Arbeit beobachten kann und viel über die alte Kunst der Fassherstellung lernen kann, sollte auf keiner Whiskyreise fehlen.


Whisky

Fisch und Whisky: Destillerie-Tour in Oban

Veröffentlicht am 5. April 2015 | von Samuel

Neben der schönen Hafenpromenade hält Oban auch eine eigene Destillerie mit Besucherzentrum bereit. Wie ist die Tour und was gibt es zu sehen? Unser Bericht zur Küstenbrennerei... Mehr lesen


Whisky

Whiskyreise: Tipps für die Speyside

Veröffentlicht am 15. August 2014 | von Samuel

Die Speyside ist eine der schönsten und vielseitigsten Whiskyregionen Schottlands. Was man zwischen den grünen Hügeln alles erleben kann, erfahrt ihr in unserem Bericht... Mehr lesen


Nach oben ↑