Whisky-Test

Beim Whisky-Test geht es darum, einen Scotch oder Bourbon in Aussehen, Geruch oder Geschmack zu bewerten. Üblicherweise unterscheidet man dabei zwischen dem so genannten Nosing und Tasting der Spirituose. Für unsere Whisky-Tests schenken wir den Malt bei Zimmertemperatur in ein Nosing-Glas. Anschließend riechen wir mit der Nase an dem Getränk und versuchen so viele Aromen wie möglich zu erkennen. Beim Tasting geht es dann darum, den Geschmack des Whiskys möglichst genau zu bestimmen. Schmeckt ein Whisky nach Früchten, nach Gewürzen, hat er eine Rauch- oder Torfnote? Ist er süß oder eher ernst?

Eindrücke notieren und Whiskys vergleichen

Alle Eindrücke unseres Whisky-Tests notieren wir in einem Notizbuch und halten die erkannten oder assoziierten Aromen so für unsere Rezension fest. Anschließend wird der Single Malt, Blend, Bourbon oder Rye mit Punkten bewertet und so in Relation zu ähnlichen Whiskys gesetzt. Welche Abfüllung schneidet im Test am Besten ab? Und welcher Malt fällt in Geruch oder Geschmack durch?



Whisky

Leichtmatrose: Talisker Skye im Test

Veröffentlicht am 29. Oktober 2016 | von Sam

Talisker Whiskys stehen für Torf, Rauch und den Chilli-Catch. Mit dem Talisker Skye soll nun ein NAS das neue Flagschiff der Destillerie werden. Kann der Leichtmatrose im Tasting überzeugen? ... Mehr lesen


Whisky

Je oller, desto doller: Caol Ila 18 Jahre im Test

Veröffentlicht am 12. August 2016 | von Lukas

Ältere Islay-Whiskys stehen unter dem Verdacht, irgendwann altersmilde zu werden. Rauch und Torf verschwinden, der Whisky verliert an Kraft. Nicht so der Caol Ila: Im Test zeigt er, dass er kein Caol Opa ist... Mehr lesen


Nach oben ↑