Wenn man ein paar Dinge beachtet kommt gute Partystimmung wie von selbst auf. (Foto: Mr. Blank / photocase.com)

Auch wenn das Wetter vielerorten noch nicht den Anschein eines „Jahrhundert-Sommers“ erweckt, lässt es sich dennoch schön auf Terrasse, Balkon oder im nächstgelegenen Park beisammen sitzen. Warum also nicht eine schöne Sommer-Party mit Freunden oder Familie feiern? Mit der richtigen Planung gelingt jede Feier garantiert und bleibt stressfrei:

1. Eine gute Location für die Party finden

Ob man die Party am besten Zuhause oder im Freien feiert, hängt in erster Linie von zwei entscheidenden Faktoren ab: Erstens das Wetter am entsprechenden Abend und zweitens die Zahl der Gäste. Wer in einer kleinen Wohnung lebt, kennt das Problem: Schnell sind alle Sitzmöglichkeiten belegt, die übrigen Gäste drängen sich zwischen Flur und Küche. Doch auch eine volle Wohnung kann ihren Charme haben – ist sie doch immerhin Beleg für die Popularität des Gastgebers!

2. Was soll auf der Party getrunken werden?

Ob man Cocktails, Bier, Wein oder eine Kombination aus allem offeriert, ist in erster Linie eine Geschmacksfrage. Empfehlenswert für größere Gästezahlen ist eine fruchtige Bowle. Frische Früchte oder Tiefkühlbeeren werden in eine große Schale gegeben, Mineralwasser oder Zitronenlimonade darüber giessen und am Schluss einen kräftigen Schuss hochprozentigen Schnaps (z.B. weissen Rum oder Vodka) hinzugeben. In einer so genannten „Schlamm“-Bowle ist zudem noch eine Packung Vanilleeis „versenkt“ worden. Wichtig in jedem Fall: Je länger der Abend geht, desto mehr trinken die Gäste. Deshalb einen guten Vorrat von allen Getränken anlegen – in jedem Fall am besten eine Bier- oder Weinsorte kaufen, die man selber gerne trinkt. Dann ist es nur halb so schlimm, wenn am Ende etwas übrig bleibt.

3. Auch für den kleinen Hunger sollte man sorgen

Auf den meisten Partys wird an zwei Punkten etwas gegessen: Gleich zu Beginn, wenn die Gäste hungrig von der Anreise auf die Feier kommen. Und dann meistens relativ spät nach Mitternacht, wenn der Hunger nochmal zurück kommt. Kluge Gastgeber sorgen hier vor und offerieren Speisen die erstens satt machen und zweitens auch für größere Gruppen einfach in der Herstellung sind. Eine selbst gemachte Pizza kommt meistens gut an, ebenso wie frische Salate (Kartoffelsalat, Nudelsalat, Reissalat) oder herzhafte Häppchen. Originelle Idee: Weizentortillas und verschiedene Gemüse- und Fleischsorten zubereiten und in kleinen Schälchen auf dem Tisch servieren. Jeder kann sich seinen Crepés jetzt selbst füllen und rollen. Dann noch eine schöne Würzsauce oder Mayonnaise dazu – fertig ist das individuelle Snackerlebnis.

4. Partyspiele sorgen für Partystimmung

Der Gastgeber bestimmt zu einem Großteil den Unterhaltungsfaktor des Abends. Ob er seine Gäste mit einer gepflegten Konversation oder mit lustigen Trinkspielen amüsiert, hängt wesentlich von der Zusammensetzung der Partygesellschaft und der Stimmung am jeweiligen Abend ab. Nicht jeder spielt gerne Partyspiele (manche fürchten sie gar) und so sollte der kluge Partyveranstalter versuchen, alle seine Gäste konstant bei Laune zu halten. Anspruchsvoller ist eine Teilung der Gruppe – hier sollte der Gastgeber an mehreren Orten Präsenz zeigen und nicht etwa mit zwei oder drei Auserwählten ein Partyspiel starten, während der Rest der Gäste sich bei Wein und Bier in der Küche langweilt. Anders sieht es natürlich aus, wenn auch dort die Stimmung gut ist – dann besteht kein Anlass zu Handeln!

5. Bei der Auswahl der Gäste macht es die richtige Mischung

Eine Party ohne Gäste ist im Prinzip ein trauriger Abend allein zuhause. Na gut, vielleicht nicht ganz so schlimm, aber eine Feier wird erst durch die richtige Gästemischung richtig lustig. Es ist empfehlenswert, nur Leute einzuladen, die sich untereinander auch einigermaßen gut verstehen. Ist dies gerade bei größeren Gruppen nicht möglich, so sollte man durch die Platzierung der Gäste zumindest dafür Sorge tragen, dass „verfeindete“ Personen nicht zu dicht beieinander sitzen. Die Mischung aus Männern und Frauen sollte nach Möglichkeit ausgeglichen sein, reine Männerpartys werden sonst schnell zu Saufabenden. Unabdingbar ist die rechtzeitige Einladung: Zwei Monate Vorlauf sind optimal, einige Wochen vor der Feier sollte dann noch mal eine Erinnerung per Mail rumgeschickt werden. Persönlicher ist immer eine Einladung per Telefon, aber auch schriftliche Einladungskarten haben ihren Reiz.

6. Passende Musik lässt angenehme Partystimmung entstehen

Ohne Musik wird jede Feier schnell langweilig. Dies gilt insbesondere für Gäste, die noch nicht in die Partygesellschaft integriert sind. Wer keinen spannenden Gesprächspartner hat, kann sich immer noch die gute Musik anhören. Zudem bietet diese auch einen Ansatzpunkt für Unterhaltungen. Halten wir fest: Musik ist  sehr wichtig! Deshalb sollte man hierauf auch einen besonderen Blick bei der Planung haben: Welche Musik hören meine Gäste gerne? Rock, Pop, Oldies, Elektro, Techno, Hip-Hop, R’n’B oder eher Jazz?

Ist der Musikgeschmack nicht einheitlich, so sollte eine Mischung offeriert werden. Die Musiktitel sollten sich höchstens einmal am Abend wiederholen, sonst kommt schnell der Verdacht auf, dass nichts anderes da ist. Wichtig bei der Auswahl ist auch die Frage, ob auf der Party getanzt werden soll. Einige Musikstile eignen sich hier besser zu als andere, außerdem soll ja auch die Einrichtung heil bleiben.  😉 Besonders edel: Eine Person übernimmt die Rolle des DJs und mischt am Laptop per Software die Musik individuell zusammen!

3 Kommentare

  1. Hi,

    guter artikel. Nach den maßstäben müsste ich ein guter Gastgeber sein 🙂
    Schlammbowle kenne ich so: Zu gleichen Teilen Vanilleeis, Vodka und Orangensaft. Schmeckt seehr gut!

    Konny

  2. mein getränkemarkt hat einen kühlanhänger zur vermietung 20€. ich sage was er mir reinstellen soll und ich bezahle nur den tatsächlichen verbrauch zwei tage später. wollte mir zuerst alle getränke weit im vorraus im angebot kaufen , dachte da spar ich ein paar euro´s. aber so ist es besser habe keine flaschen mehr rumstehen die ich eh nicht trinke. nette seite

  3. Also ich weiß garnicht wie ich eine party anstellen soll sollte erst in einen halben jahr sein aber plannng und sicherung geht vor oder nicht ? …
    Meine intresse ist ich würde gerne eine villa für einen tag mieten oder was großes …das wäre echt toll
    und es geht umgefähr um 300 gäste .
    also könntet ihr mir helfen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*