Die Rede ist von 40-prozentigem Vodka, den wir im Eisfach unserer Versuchsküche heute in eher fester Form wiederfanden: Der Absolut Vanilia (welchen wir im übrigen sehr schätzen!) war fast vollständig durchgefroren – und dass wo wir mit ihm gerade ein hochwissenschaftliches Experiment durchführen…äh…uns ein paar leckere Cocktails mixen wollten!

Auch St. John`s White Rum ist im Eisfach gefroren

Auch unseren St. John’s White Rum („Superior Quality“ laut Etikett) hat es eiskalt erwischt: Wer schon immer mal weißen Rum am Stiel lutschen wollte, findet nach einer Woche Lagerzeit im Eisfach die besten Voraussetzungen dafür vor. Obwohl wir dem 37,5-prozentigen Zuckerrohrschnaps dies leichter verzeihen können als dem Absolut, kommt er doch direkt aus der Karibik.

Offensichtlich frostsicher: Nemiroff-Vodka

Unbestochen frostsicher erwies sich hingegen der ukrainische Nemiroff. Selbst tiefgekühlte Temperaturen machen dem „Vodka mit aromatischer extract aus Linde und birken Knopsen“ (Etikett) nichts aus: Er behält einen klaren Durchblick und bleibt ansonsten immer schön flüssig.

PS: Wir haben unsere Spirituosenvorräte inzwischen wieder abgetaut und merken uns für die Zukunft: Vodka gefriert im Eisfach manchmal eben doch!

1 Kommentar

  1. Hätt ich nich gedacht jungs, allerdings liegt schnaps bei mir nie länger im kühlfach als paar stunden, wir sind süchtig alta, banjo pumpen, saufen, danach weggehn feiern. Ihr wisst ja bestimmt was ich meine, KIZ schicken euch in die HÖÖÖÖLLLLLLEEEEE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Haut rein jungs viel spaß mit eurem Eisblock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*