Trinkspiele

Veröffentlicht am 6. September 2009 | Foto: Laura Lucia / sxc.hu

1

Trinkspiele: Alko-Schach

Das braucht ihr: Ein Schachbrett und Figuren (wenn ihr keine habt, einfach hier herunterladen, ausdrucken und ausschneiden), Shot-Gläser und Alkohol
So viele spielen: 2 Spieler
So wird’s gespielt: Es gelten die klassischen Schachregeln. Es geht also darum den gegnerischen König schachmatt zu setzen und auf dem Weg dorthin möglichst wenig Figuren zu verlieren. Wem die genauen Zugregeln nicht mehr ganz geläufig sind, liest sie am besten vor dem Spiel nochmal hier nach. Die Besonderheit beim Trinkspiele-Schach: Für jede verlorene Figur muss man Shots trinken und zwar nach folgender Liste:

Bauer: Ein halber Shot
Turm, Läufer, Rössel: Ein ganzer Shot
Dame: Zwei Shots
König (gleichzeitig Spielende): Vier Shots

Spielende: Alko-Schach ist zu Ende, wenn der schwarze oder der weiße König schachmatt gesetzt wurde oder wenn einer der Spieler zu blau ist, um noch vernünftige Züge machen zu können (in diesem Fall schlägt er ein Remi vor). Sogar eingefleischten Schachspielern setzt der Verlust von Figuren nach kurzer Zeit ganz schön zu, sie machen unkonzentrierte Züge die zum Trinken weiterer Shots führen.

Tipp: Mit zwei Schachbrettern können parallel gleich zwei Partien gespielt werden, was ebenfalls sehr lustig ist. Wer im Moment gerade nicht spielt, guckt einfach zu.



One Response to Trinkspiele: Alko-Schach

  1. Spiritman says:

    Werd ich mal ausprobieren! Wird aber sicher kein wirklich gutes Schachspiel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Über den Autor

Victor

ist waschechter Russe und in unserer Redaktion für den Bereich Trinkspiele zuständig. Ob Partyspiele in lockerer Runde oder Saufspiele nach alter Tradition - er bringt die Regeln zu Papier und verrät Tipps und Tricks wie man trotzdem nüchtern bleibt.


Nach oben ↑