Alles über Spirituosen: Tests und Infos

Rauchige Abenteuer: Jura Superstition im Test

16. Juni 2017 | von Samuel

Die Whiskys von der Isle of Jura sind für gewöhnlich nicht oder kaum getorft. Ganz anders ist nun der hälftig aus getorften und ungetorften Whiskys geblendete Jura Superstition. Wir haben den Jura Whisky probiert.


Karibische Würze: Angostura 1919 im Test

19. Mai 2017 | von Samuel

Angostura aus Trinidad & Tobago gehört zu den traditionsreichsten Rum-Häusern der Karibik. Mit den Jahreszahlen auf ihrer Rum-Serie erinnert die Destillerie an vergangene Ereignisse. Wir haben den Angostura 1919 verkostet.


Aromengewitter: Glenfarclas 105 Cask Strength im Test

14. Mai 2017 | von Samuel

Der Glenfarclas 105 gilt als eine der traditionsreichsten Abfüllungen in 'Cask Strength'. Erstmalig im Jahr 1968 für Freunde der Familie Grant abgefüllt, ist der 105er nun zu einem der Aushängeschilder der Destillerie geworden.


Feel! Munich Dry Gin im Test • Nachhaltig, vegan und fair

9. Mai 2017 | von Deborah

Der Durst nach Gin ist weiterhin groß. Mit dem Feel! Munich Dry Gin gibt es nun auch einen echten Veganer unter den deutschen Gins, welcher außerdem mit regionalen Botanicals hergestellt wird. Wir haben den Feel! Gin getestet!



Was sind Spirituosen?

Ob Rum, Whisky, Gin oder Vodka – hochwertige Spirituosen erfreuen sich bei Genießern großer Beliebtheit. Die meisten Spirituosen werden aus Getreide, Obst oder Wein hergestellt. So wird ein Whisky meist aus Gerste gebrannt und reift anschließend mehrere Jahre lang in Holzfässern. Rum wird hingegen aus Zuckerrohr gebrannt und destilliert. Bei beiden Spirituosen trägt die Lagerung stark zum Geschmack des endgültigen Produktes bei. Andere Brände wie etwa Korn oder Vodka profitieren hingegen vor allem von einer Filterung bei der Herstellung – eine Lagerung bringt keine zusätzlichen Aromen hervor. Der Geschmack von Spirituosen kann jedoch auch durch pflanzliche Extrakte beeinflusst werden, welche dem Roh-Alkohol beigefügt werden. Ein Beispiel hierfür sind Ouzo oder Raki, welche durch Zugabe von Anis und Fenchel ihr Aroma erhalten. Auch Gin fällt in die Kategorie der durch Pflanzenextrakte geprägten Spirituosen.

Hochprozentige Getränke richtig genießen

Der Alkoholgehalt von Spirituosen ist gesetzlich geregelt und variiert von Land zu Land. So gelten in Deutschland Getränke mit einem Alkoholgehalt von mindestens 15 % als Spirituose – viele Destillate haben sogar 30-40 % Alkoholgehalt. Die Art der Spirituose hat auch Einfluss auf den Genuss: Trinkt man Liköre zumeist pur, so sind andere Destillate prädestiniert für das Mischen von Cocktails oder Longdrinks. Einen edlen Whisky oder Rum probiert man hingegen am Besten pur und ungekühlt in einem passenden Tasting-Glas. Nur so können sich die vielschichtigen Aromen optimal entfalten und zum Hochgenuss der Spirituose beitragen.

Whisky, Rum & Co. im Spirituosen-Magazin

Als Spirituosen-Magazin für Genießer wollen wir die abwechslungsreiche Welt der Destillate vorstellen, einzelne Getränke gezielt verkosten und in Testberichten fair und unabhängig bewerten. Im Whisky-Test oder Rum-Test kommen dabei häufig erst die vielschichtigen Aromen der Spirituosen zum Vorschein. In unseren Artikeln werfen wir dabei auch einen Blick hinter die Kulissen der Spirituosen-Produktion und erkunden die Geschichte hinter einzelnen Abfüllungen. So entsteht ein spannungsreiches Kaleidoskop an hochprozentigen Stories, die Lust auf den Genuss machen. Rezepte und Tipps zur weiteren Verarbeitung von Rum, Whisky, Gin und anderen Varianten runden die Themenwelt ab. Als anspruchsvolles Online-Magazin stehen wir dabei für eine verantwortungsbewusste Genusskultur.

Nach oben ↑