Veröffentlicht am 21. Juni 2016 | von Sebastian

Fruchtig frischer Tequila-Cocktail: Snapdragon mixen [Video]

Der Snapdragon ist ein bisher noch relativ unbekannter Cocktail. Zu Unrecht, denn der Drink setzt die Agavennoten des Tequilas mit Weintrauben und Zitronen in einen ganz neuen wohlschmeckenden Kontext. Doch der Drache bleibt geheimnisvoll. Wo der Snapdragon tatsächlich zuerst gemixt wurde und wo sein Ursprung liegt bleibt unklar.

Man vermutet, dass der Cocktail seinen Ursprung in London (UK) hat. Eine Theorie besagt, dass der Snapdragon ca. 2005 auf der Karte der Londoner Bar „Dusk“ zu finden war, damals bestehend aus Tequila, Trauben und Holunderblütencordial. Ago Perrone, ehemals Bartender im Dusk, nahm 2006 angeblich das Snapdragon-Rezept mit, als er das Team für die neue Bar „Montgomery Place“ aufbaute. Auf dessen Barkarte soll der Snapdragon mit Tequila, Weintrauben, Limettensaft und Holunderblütencordial gestanden haben.

Ungefähr im Jahre 2010 soll dieser Cocktail dann auch auf deutschen Barkarten aufgetaucht sein (z.B. im Luftschloss Koblenz). Für die Spirituosenfirma Sierra Madre wurde, womöglich im selben Jahr, eine Rezeptliste von den Kölner Bars „Shepeards“, „Al Salaam“ und dem Bartender Tom Jakschas erstellt. Der Snapdragon war auch dort zu finden, da Sierra Madre auch mehrere Sorten Tequila im Portfolio hat. Was nun letztendlich DAS Original-Rezept ist, kann man nur vermuten.

Der Snapdragon: Leicht, frisch und fruchtig

Die zwei Hauptzutaten Tequila und Weintrauben waren von jeher fester Bestandteil des Snapdragon. Man kann auch blaue statt grüne Weintrauben verwenden. Anstelle von Cordial hat sich die Verwendung von Sirup + Zitronensaft oder Limettensaft durchgesetzt. Die süßsaure Balance kann man mit den Trauben, dem Sirup und dem Zitrussaft jeweils nach eigener Vorliebe anpassen. Die im unteren Rezept angegebenen Mengen sind als Richtwert zu betrachten.

Es sollte selbstverständlich nur frisch gepresster Zitrussaft benutzt werden. Falls der Holunderblütensirup von d’arbo nicht verfügbar oder zu teuer ist, kann man auch den von Monin verwenden. Trotz der 5cl Tequila kommt der Snapdragon mit angenehmer Leichtigkeit und Süffigkeit daher. Die Kombination aus Agave, Holunderblüte, Traube und Zitrusfrucht verleiht dem Cocktail nicht nur Frische, sondern auch ein komplexes Fruchtaroma. Der Tequila bricht hier aus der sonst üblichen Limette-/Grapefruit/Salz/Orange-Kombination aus und setzt sich in neuem Gewand schmackhaft in Szene.

SNAPDRAGON (Delicious Drinks, 2016)

  • 5cl Tequila Blanco 100% Agave (El Jimador)
  • 2cl frisch gepresster Zitronensaft (Limettensaft geht auch)
  • 2,5cl Holunderblütensirup (d’arbo)
  • 10 helle (grüne) Weintrauben

So könnt ihr euch den Snapdragon selber mixen

Die Weintrauben im Shaker zerdrücken (muddeln), dann Eiswürfel und restliche Zutaten hinzugeben und ca. 15 Sekunden schütteln. Durch ein Teesieb das Gemisch ins Glas abseihen. Dieses doppelte Abseihen (auch double-strain genannt) verhindert, dass Traubenstücke in den Cocktail gelangen.

Mehr Cocktails findet ihr bei Delicious Drinks auf YouTube


Schlagworte:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Über den Autor

Sebastian

mixt leidenschaftlich gerne qualitativ hochwertige Cocktails. In seinem YouTube-Kanal und als Gastautor im Alkoblog erklärt er jetzt, wie jeder die beliebten Drink-Klassiker ganz einfach zuhause mixen kann.


Nach oben ↑

Weiterlesen zum Thema Cocktails
Tequila-Cocktail für Einsteiger: Tommy’s Margarita mixen [Video]

Ein perfekter Drink für den Sommer: Tommys Margarita ist ein geradliniger, fruchtiger Cocktail mit Tequila. Wer die Agavenspirituose noch nicht liebt, wird mit diesem Rezept auf den Geschmack kommen.

Schließen