Whisky

Veröffentlicht am 25. März 2017 | Foto: Chivas Regal Chile / YouTube

0

Diese Single Malts stecken in den beliebtesten Scotch Blends [Liste]

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich trinke gerne abends mal einen gepflegten Scotch Blend auf Eis. Zum Beispiel Johnnie Walker, Chivas Regal, White Horse oder Cutty Sark. Doch was steckt eigentlich drin in unseren Lieblings-Blends?

Scotch Blends bestehen per Definition aus Single Malts verschiedener Destillerien und einem mehr oder weniger großen Anteil Grain Whisky. Und natürlich sind es die Malts und nicht der Grain, die für das Aroma und die Spannung im Glas sorgen. Umso interessanter also, aus welchen Destillerien sie stammen.

Die genaue Mischung eines Blends ist ein Geheimnis

Die meisten Hersteller setzen alles daran, die genaue Zusammensetzung ihrer Blends streng geheim zu halten. Doch immer wieder gibt es „whisky leaks“, gelangen die sorgsam gehüteten Informationen aus den Warehouses ins Freie. Und werden dort von Whisky-Fans wie uns begierig aufgenommen und per Mund-zu-Mund-Propaganda weitergegeben.

Wir haben unsere Ohren weit aufgespannt und verraten euch in der folgenden Liste, welche Single Malts sich in den beliebtesten schottischen Blends verbergen. Dazu gehören bekannte Destillerien ebenso wie in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannte „Powerhouses“, die dennoch jedes Jahr viele Millionen Liter Whisky nur für die Blends produzieren.

Da ein Scotch Blend häufig aus bis zu 40 verschiedenen Single Malts bestehen kann, konzentrieren wir uns auf die Lead Malts / Heart Malts. Das sind die Whiskys, welche den Hauptcharakter einer Marke prägen.

Unsere Liste verrät, welcher Malt Whisky sich in welchem Blend verbirgt:

 Scotch Blendenthält Single Malts von
100 PipersAllt-a-Bhainne (Speyside)
BallantinesGlenburgie (Speyside), Glentauchers (Speyside), Miltonduff (Speyside)
Bell'sBlair Athol (Östliche Highlands), Inchgower (Speyside)
Big PeatCaol Ila, Ardbeg, Bowmore, Port Ellen (alle Islay)
Black BottleTobermory (Isle of Mull)
Buchanan'sDalwhinnie (Nördliche Highlands)
Chivas RegalBraeval (Speyside), Longmorn (Speyside, für Chivas Regal 18), Strathisla (Speyside)
Clan CampbellGlenallachie (Speyside)
Cutty SarkGlenrothes (Speyside)
Dewar'sAberfeldy (Südliche Highlands), Aultmore (Speyside), Craigellachie (Speyside)
DimpleGlenkinchie (Lowlands)
Famous GrouseGlenturret (Südliche Highlands)
Grant's Family ReserveAilsa Bay (Lowlands), Kininvie (Speyside)
Haig Gold LabelGlenlossie (Speyside), Glenkinchie (Lowlands), Linkwood (Speyside)
Highland QueenTullibardine (Highlands)
Islay MistLaphroaig (Islay)
J&BAuchroisk (Speyside), Benrinnes (Speyside), Glen Spey (Speyside), Knockando (Speyside), Strathmill (Speyside)
Johnnie WalkerBenrinnes (Speyside), Cardhu (Speyside), Clynelish (Nördliche Highlands), Linkwood (Speyside), Roseisle (Highlands)
Johnnie Walker Black LabelCardhu (Speyside), Talisker (Isle of Skye), Lagavulin (Islay)
Johnnie Walker Gold LabelClynelish (Nördliche Highlands)
Johnnie Walker Green LabelCaol Ila (Islay), Talisker (Isle of Skye), Linkwood (Speyside), Cragganmore (Speyside)
Johnnie Walker Red LabelDailuaine (Speyside), Roseisle (Highlands)
King Robert IIGlengoyne (Südliche Highlands)
Label 5Glen Moray (Speyside)
Long JohnTormore (Speyside)
Monkey ShoulderBalvenie, Glenfiddich, Kininvie (alle drei Speyside)
Old ParrCragganmore (Speyside)
PassportGlen Keith (Speyside)
Royal SaluteLongmorn (Speyside)
Scottish LeaderTobermory (Isle of Mull)
Teacher's Highland CreamArdmore (Highlands)
The DundeeGlencadam (Östliche Highlands), Tomintoul (Speyside)
White HorseCaol Ila (Islay), Glen Elgin (Speyside), Linkwood (Speyside)
William Lawson'sMacduff (Highlands)

Wisst ihr noch von weiteren Single Malts, die sich in Blends verstecken? Schreibt uns und wir werden die Liste mit eurer Hilfe kontinuierlich ergänzen und aktuell halten!


Schlagworte: , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Über den Autor

Lukas

ist immer auf der Suche nach neuen Geschmackserlebnissen. Der Gründer des Alkoblogs liebt intensiven und abwechslungsreichen Whisky und Bourbon. Im Test stellt er aber auch andere Spirituosen wie Rum oder Gin auf die Probe. Und in der Bar darf es auch mal ein klassischer Cocktail sein.


Nach oben ↑

Weiterlesen zum Thema Whisky
Kein Gold im Glas: Auchentoshan American Oak im Test

Die Lagerung in Bourbonfässern soll diesem Lowcost-Lowlander einen guten Schwung amerikanische Whiskey-Aromen mit auf den Weg geben. Geht die Rechnung auf - oder sollte man lieber ein paar Dollar mehr...

Schließen