Sie ist der ungekrönte Höhepunkt eines gemeinsamen Festtages: Die Bowle. Der Vorteil gegenüber selbst gemixten Cocktails: Eine Bowle lässt sich viel schneller ausschenken, jeder bekommt das gleiche Getränk und kann sich auch leichter nachnehmen. Doch gerade in der Winterzeit möchten viele Gäste lieber etwas Heißes trinken. Der Punsch ist in diesem Fall das passende Pendant.

Was viele nicht wissen: Der Punsch kommt ursprünglich aus Indien. Er wird dort aus Arrak-Rum, Zucker, Zitronen, Tee oder Wasser und Gewürzen zubereitet und heiß genossen. Unser Rezept greift diese Tradition von den Gewürzen her auf, ersetzt aber den hierzulande nicht überall erhältlichen Arrak durch Gin. Keine andere Spirituose war 2014 so im Trend wie der Botanicals-Brand. Aber Achtung: Der heiße Punsch hat es nicht nur temperaturmäßig in sich! Immerhin wird eine ganze Flasche Gin in „versenkt“. Also genießt ihn behutsam!

Rezept: Hot Gin Punsch

Zutaten (ca. 16 Gläser):

  • 75cl Hendrick’s Gin (ihr könnt auch eine andere gute Marke nehmen)
  • 75cl Madeira Süßwein
  • Zitronensaft aus 2 Zitronen
  • 1 Orange
  • 1 Ananas
  • 10cl Honig
  • 3 Nelken
  • 3 Pimentbeeren
  • 3 Zimtstangen
  • 400gr. Zucker
  • 6-8 Zweige Rosmarin

So geht’s:

Honig, Zucker und die Gewürze (bis auf Rosmarin) mit etwas Butter in einem Topf karamellisieren. Aufpassen, dass euch nichts anbrennt! Danach die Ananas- und Orangenstücke dazugeben, vermengen und anschließend mit etwas Wasser ablöschen. Rosmarin hinzugeben und mit Hendrick’s Gin sowie Madeira Süßwein (alternativ Saft) aufgießen. Mit einer Schöpfkelle den Gin-Punsch in bereitstehende Gläser oder Tassen servieren.

Frohe Feiertage!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*