Rum

Veröffentlicht am 10. Juni 2017 | Foto: Alkoblog

0

Kokosnuss küsst Orange: Old Man Rum Vintage 2016 im Test

Wie auch bei anderen hochwertigen und gelagerten Spirituosen, ist auch bei Rum das Verblenden von verschiedenen Fässern eines Herstellers üblich. Durch die Verblendung der verschiedenen Fässer soll ein möglichst harmonischer und gleichbleibender Geschmack des Rums erreicht werden. Viele Rums werden aus diesem Grund im klassischen Solera-Verfahren hergestellt, andere garantieren durch eine Altersangabe eine gewisse Mindestlagerzeit in Eichenholzfässern.

Neuer Ansatz des Vintage-Choice-Projects

Die Rums von Old Man gehen in dieser Hinsicht einen neuen Weg. Für die Vintage-Rums wird nicht das Alter des Rums betrachtet, sondern stets seine geschmackliche Besonderheit. So wird auch nicht das Jahr der Herstellung auf dem Etikett angegeben, sondern das Jahr seiner Abfüllung. Für die Vintage-Edition des Jahres 2016 wurden 5 verschiedene Rum-Sorten, aus verschiedenen Staaten der Karibik miteinander verblendet. Eine Altersangabe wird nicht gemacht, jedoch sollen die Rums im Mittel ein Alter von 13 Jahren aufweisen. Die auf 1.000 Flaschen limitierte Edition wird mit einer Stärke von 40% abgefüllt und steht unter dem aromatischen Motto: „Coco and Orange“. Doch ist das eine gute Kombination? Finden wir es im Tasting heraus!

Unser Tasting des Old Man Rum Vintage 2016

Wie riecht er?

Der Geruch ist süßlich-säuerlich nach Orangen und Zitronenschale. Eindeutig schwingen auch Vanille und Kokosraspeln im Duft mit. Marzipan sowie der Duft von Biscuit-Keksen und Schokolade kommten hinzu und geben dem Rum etwas Würze mit. Ein wenig erinnert der Geruch mich an orangig-schokoladige Soft Cakes.

Wie schmeckt er?

Auch im Geschmack ist der Rum mit kräftigen Orangenaromen ausgestattet und  tritt kräftig süß auf, welches dem Rum eine samtige und cremige Textur im Mund verleiht. Weiterhin schmecken wir helle Schokolade und keksartige Noten wie Butterkeks oder Lebkuchen. Prägnant sind auch fruchtige Aromen wie Fruchtbrot, kandierte süße Früchte wie Mango und Kokosnuss. Insgesamt ein sehr samtig-süßer, fast schon likörartiger Rum mit prägnanten Fruchtaromen.

Vielen Dank an unseren Tasting-Partner Rum&Co für die Bereitstellung einer Verkostungsprobe des Rum Project CHOICE Vintage 2016

Alkoblog.de Rum-Test: Rum Projekt Old Man Vintage 2016

Gestaltung
Geruch
Geschmack
Preis-Leistung

Fazit von Samuel: Der Old Man Vintage 2016 Rum ist prägnant süß und fruchtig. Das muss man mögen. Mir persönlich ist die Abfüllung daher schon fast zu süß. Die intensive Kombination von "Coco and Orange" wirkt etwas künstlich funktioniert allerdings ganz gut. Der auf 1.000 Flaschen limitierte Rum ist derzeit zum Preis von etwa 55 Euro über Rum&Co zu haben.

3.7



Schlagworte: ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Über den Autor

Samuel

mag besonders fruchtige Speyside-Whiskys und rauchige Single Malts von Islay. Hin und wieder findet auch ein leckerer Karibik-Rum den Weg in sein Nosing-Glas. Im Test redet Sam Klartext.


Nach oben ↑

Mehr in Rum
Karibische Würze: Angostura 1919 im Test

Angostura aus Trinidad & Tobago gehört zu den traditionsreichsten Rum-Häusern der Karibik. Mit den Jahreszahlen auf ihrer Rum-Serie erinnert die Destillerie an vergangene Ereignisse. Wir haben den Angostura 1919 verkostet.

Schließen