Wer in einem Whiskyladen vor dem Regal steht, kennt vermutlich das Gefühl: So viele schöne Flaschen, so viele Geschmacksrichtungen. Jede Destillerie verspricht ein einzigartiges Aroma. Dies haben Wissenschaftler der Universität von Strathclyde als Grundlage für eine kleine Studie zu den Geschmacksprofilen von Whiskydestillerien genommen. 86 Scotch Whiskys wurden getestet (vermutlich war es eine sehr lange Nacht :-)) und anhand von 12 Aroma-Kategorien gewichtet. Herausgekommen ist eine interessante Spinnennetzgrafik, die einen guten Einblick in die Unterschiede zwischen den Brennereien ermöglicht: So findet man bei der Lowland-Destillerie Auchentoshan beispielsweise vor allem fruchtig-florale und leicht süße Malts mit nussiger Note. Wer zu einer Flasche der Insel-Destillerie Talisker greift, bekommt laut Geschmackskarte einen rauchig-würzigen Whisky mit viel Körper und dezenter Süße.

Hinter den Geschmacksprofilen steckt ein ausgefeiltes Computermodell, welches die Forscher auf ihrer Seite ausführlich erklären. Demnach wurden die 86 verkosteten Scotch-Whiskies zunächst in 12 Kategorien wie Süße, Rauchigkeit, Nußigkeit, Blumigkeit etc. mit 0-4 Punkten bewertet. Diese werden dann in der Grafik dargestellt. Durch die Kombination mit Ortsdaten lassen sich theoretisch auch Rückschlüsse auf den Geschmack von verschiedenen Destillerien ziehen (etwa weil gleiche Rohstoffe verwendet werden).

Allerdings geht aus der Infografik nicht hervor, welche Flaschen genau für die Einordnung herangezogen wurden. Hier gibt es ja auch destillerie-intern schon große Unterschiede. Kann man wirklich von einem 12-jährigen Single Malt auf die Erzeugnisse der ganzen Brennerei schließen? Umgekehrt wäre die Verkostung und Einordnung mehrerer Sorten aber auch kontraproduktiv: Destillerien, die ein sehr breites Geschmacksspektrum haben, würden dann nur einen mehr oder weniger vollständigen Kreis bekommen – während die einzelne Flasche ja durchaus einen ganz eigenständigen Charakter haben kann. Wer aber nur einen ersten Eindruck über verschiedene Whisky-Brennereien erhalten möchte, kann einen Blick auf die Geschmacks-Landkarte riskieren:

Geschmacksprofile von Whisky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*