Jack Daniels

Nicht nur Dank der markanten Flasche mit dem schwarzen Etikett ist Jack Daniel’s Tennessee-Whiskey einer der bekanntesten und meistverkauften Whiskeys weltweit. Pro Jahr werden in der riesigen Destillerie mit angeschlossenem Besucherzentrum über 90 Million Liter der Spirituose gebrannt. Spannender Aspekt ist, dass die Brennerei in Lynchburg in einem sogenanntem Dry County liegt, der Konsum von Alkohol ist verboten und auch für die Besucher der Destillerie wird keine Ausnahme gemacht.

Die Geschichte von Jack Daniel’s von der Gründung im 19. Jahrhundert bis heute

Die Jack Daniel’s Destillerie wurde im Jahr 1866 offiziell gegründet. Erste Experimente mit dem der Herstellung von Whiskey machte Jack Daniel allerdings schon im Alter von 14, nachdem er seine erste eigene Brennblase gekauft hatte. Doch vorerst konnte nur bis 1910 in Lynchburg/Tennessee produziert werden, da dann die Prohibition eingeführt wurde und Jack Daniels zog nach St. Louis in Alabama weiter. Doch auch dort war im Jahr 1920 Schluss, als in den gesamten Vereinigten Staaten von Amerika die Prohibition Einzug hielt. Erst nach der Aufhebung der Prohibition in Tennessee nach dem Zweiten Weltkrieg, nahm Jack Daniel’s die Produktion wieder auf. Daraufhin stieg das Unternehmen schnell bis zur Weltmarke auf.

Das besondere Herstellungsverfahren von Jack Daniel’s Tennessee Whiskey

Im Grundsatz unterscheidet sich der Whiskey von Jack Daniel’s nicht von anderen Bourbon-Whiskeys. Mit einem Maisanteil in der Maische von 80% neben 12% Roggen und 8% Gerste, würde der Whiskey auch als Bourbon durchgehen. Eine wichtige Unterscheidung ist das sogenannte Charcoal Mellowing, wobei der Whiskey sehr langsam durch Holzkohle gefiltert wird. Dies soll dem Whiskey besondere Aromen und Milde verleihen. Darüber hinaus werden störende Schwebeteilchen herausgefiltert. Anschließend wird der noch junge Whiskey in ausgebrannte Weißeichenfässer gefüllt und mindestens 4 Jahre lang in den riesigen Warehouses eingelagert. Die bekannteste Abfüllung des Herstellers ist Jack Daniel’s Old No. 7, das Portfolio wird von besonderen Abfüllung wie zum Beispiel Jack Daniel´s Single Barrel, Gentleman Jack oder Jack Daniel’s Sinatra Select ergänzt.


Nach oben ↑