Hibiki

Die Zahl der Whisky-Destillerien in Japan ist überschaubar. Um dennoch für das Blending von Whisky viele unterschiedliche Whisky-Stile verfügbar zu haben, werden die Whiskys in unterschiedlichen Brennblasen und unter verschiedenen Herstellungsmethoden gebrannt. Der größte Whiskyhersteller in Japan ist Suntory, welche sich auch für die Hibiki-Whiskys verantwortlich zeigen. Die Abfüllungen von Hibiki sind Blends und werden mit Whiskys aus drei verschiedenen japanischen Destillerien hergestellt. Diese gehören allesamt zum Suntory-Konzern. In Japan ist es anders als in Schottland nicht üblich, Whiskyfässer untereinander zu verkaufen oder zu tauschen.

Der Hype um japanischen Whisky geht auch an Hibiki nicht vorbei

Als ein japanischer Whisky zum Whisky des Jahres ernannt wurde, brach ein bis heute andauernder Hype los. Die Hibiki-Whiskys wurden bis dato in den Jahrestufen 12, 17, 21 und 30 Jahre angeboten. Auf den großen Ansturm war man in Japan nicht vorbereitet, so dass heute viele der älteren Abfüllungen nicht verfügbar oder sehr teuer geworden sind. Mit dem Hibiki Japanese Harmony einem NAS-Whisky (No Age Statement) hat man ein auf die Situation reagiert. Bis sich die Lage bei den älteren Hibiki-Whiskys wieder normalisiert hat, werden jedoch noch einige Jahre vergehen.


Nach oben ↑