American Whiskey

Veröffentlicht am 3. November 2016 | Foto: Alkoblog

0

Flüssiger amerikanischer Traum: Die Jim Beam-Destillerie in Kentucky [Galerie]

Wenn es um Bourbon-Whiskey geht, führt kein Weg an Jim Beam vorbei. Schon seit vielen Jahren gehört die Destillerie aus Clermont zu den größten Bourbon-Destillerien weltweit. Auch im Bourbon-Bundesstaat Kentucky nimmt Jim Beam eine besondere Rolle ein. So sind immerhin 30 % des in Kentucky produzierten Whiskeys von Jim Beam hergestellt – eine gigantische Menge.

Ortsbesuch bei Jim Beam in Clermont, KY

Doch wie wird Jim Beam Bourbon eigentlich hergestellt? Wir wollten es genau wissen und fuhren während unserer Road Trips durch die USA bei Jim Beam rechts ran. Ein schönes Gefühl die berühmten Destillerie-Gebäude einmal hautnah zu erleben und eine gute Gelegenheit unsere Fragen zur Bourbon-Herstellung loszuwerden. In unserer Fotogalerie haben wir für euch unsere ganz persönliche Destillerie-Tour zusammengestellt. Viel Spaß beim Durchblättern!

Arrow
Arrow
Möglicherweise der berühmteste Schuppen der Welt...Schon von der Straße zur Destillerie nicht zu verfehlen! Los gehts mit unserer Jim Beam Destillerie-Führung! (Foto: Alkoblog)
Slider

Ihr habt Fragen zu Jim Beam Whiskey? In unseren großen Jim Beam FAQ geben wir Antworten.

Fragen & Antworten zu  Jim Beam Bourbon


Schlagworte: , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Über den Autor

Samuel

mag besonders fruchtige Speyside-Whiskys und rauchige Single Malts von Islay. Hin und wieder findet auch ein leckerer Karibik-Rum den Weg in sein Nosing-Glas. Im Test redet Sam Klartext.


Nach oben ↑

Mehr in American Whiskey
Warum Scotch-Genießer sich nicht für Bourbon-Whiskey begeistern

Die US-Amerikaner sind von ihrem Bourbon-Whisky überzeugt. Scotch-Genießern fehlt hingegen oft die Komplexität in dieser Art von Whiskey. Doch woran liegt es, dass Bourbon anders ist?

Schließen