Aberfeldy-Destillerie in den Highlands (Foto: Alkoblog)

Ein Feiertag oder der Geburtstag eines guten Freundes steht vor der Tür und du denkst darüber nach, was du schenken sollst? Du vermutest, dass der Beschenkte sich über eine Flasche Whisky freuen wird. Aber du hast keine Idee, welche Flasche es sein soll? Klar möchtest du eine bestimmte Summe ausgeben, auch um dem Beschenkten zu zeigen, wie wichtig er dir ist. Andererseits soll der Whisky kein Vermögen kosten. Aber ein Scotch Blend aus dem Aldi oder Lidl um die Ecke – das wäre doch eindeutig zu schäbig!

Gute schottische Whiskys von 25 bis 35 Euro

Hier kommen deshalb unsere Tipps: Fünf abwechslungsreiche Whiskys aus Schottland, die nicht die Welt kosten. Wir haben uns auf Flaschen beschränkt, die nicht viel mehr als 30 Euro kosten. Wenn du den Whisky im Internet bestellst, kommen eventuell noch ein paar Euro Versand dazu – dafür musst du nicht durch die Stadt rennen, um festzustellen, dass die Spirituosenabteilung von Karstadt für die gleiche Flasche irgendwelche Mondpreise aufruft.

The Ardmore Legacy – Highlands – ca. 25 Euro

Ardmore Legacy mit Geschenkdose (Foto: Amazon)
Ardmore Legacy mit Geschenkdose (Foto: Amazon)

Der Ardmore Legacy war eine echte Überraschung in unserem Whisky-Tasting. Ein leichter Single Malt aus den Highlands, der ordentlich Rauch im Gepäck hat. Er riecht nach grünem Apfel, etwas Ingwer und Vanillepudding und schmeckt salzig, rauchig und mineralisch. Den Abgang zelebriert er mit einer Portion Crème brûlée. Es handelt sich um einen No-Age-Statement (NAS), es wird also kein Alter auf der Flasche angegeben. Für 25 Euro ist der Ardmore Legacy ein verdammt guter Kauf.

   Ardmore Legacy bei Amazon bestellen…

Aberfeldy 12 Jahre – Speyside – ca. 33 Euro

Aberfeldy 12 Jahre mit Geschenkdose (Foto: Alkoblog)
Aberfeldy 12 Jahre mit Geschenkdose (Foto: Amazon)

Dass Aberfeldy zu den unterschätzten Destillerien gehört, konnten wir vor Ort in dem Speyside-Städtchen feststellen: Nicht mal im Dorfladen gab es den 12-jährigen Single Malt zu kaufen. Dabei hat der es in sich: Reife Fruchtaromen (Apfel, Birne) mischen sich mit Honig und Tannennadeln zu einem vollmundigen Whisky. Sehr gut auch als Einstieg für Leute, die sonst gerne Obstler trinken. Vielschichtig und würzig verlockt der Aberfeldy 12 Jahre zu einem weiteren Schluck und stellt selbst anspruchsvolle Genießer zufrieden. Der Single Malt kostet etwas über 30 Euro, ist aber jeden Cent wert.

   Aberfeldy 12 Jahre bei Amazon bestellen…

Talisker 10 Jahre – Isle of Skye – ca. 35 Euro

Traditionelle Gestaltung: Talisker 10 Jahre
Traditionelle Gestaltung: Talisker 10 Jahre (Foto: Amazon)

Dieser Klassiker unter den Insel-Whiskys ist kein Geheimtipp mehr – aber das macht ihn keinen Tropfen schlechter. Leicht rauchig und salzig, zugleich fruchtig in der Nase (u.a. Birne, Mandarine, reife Banane). Im Geschmack vollmundig mit Noten von Himbeer und Birne. Und natürlich noch mehr Rauch und Salz. Ein abwechslungsreicher Single Malt, bei dem auch Kenner immer wieder eine neue Nuance entdecken können. Dieser erstklassige Scotch sollte in keiner Hausbar fehlen.

   Talisker 10 Jahre bei Amazon bestellen…

Highland Park 12 Jahre – Isle of Orkney – ca. 32 Euro

Nordische Symbolik: Highland Park 12 Jahre
Nordische Symbolik: Highland Park 12 Jahre (Foto: Amazon)

Noch ein Insel-Whisky – und was für einer! Der Highland Park 12 war treuer Begleiter bei unserer letzten Whiskyreise durch Schottland. Neben dem typischen Rauch und Torf serviert er Butterkekse, Honig, Zitronenschale und sogar etwas Rum-Rosinen. Im Geschmack sehr kräftig und voll (Honig, Grapefruit, schwarzer Tee), überzeugt er nicht zuletzt mit seiner gut eingebundenen Sherry-Note. Nach dem letzten Schluck bleibt der elegante Rauch noch minutenlang am Gaumen zurück. Ein großartiger Whisky, der selbst viel teurere Flaschen in den Schatten stellt.

   Highland Park 12 Jahre bei Amazon bestellen…

Glenfarclas 12 Jahre – Speyside – ca. 34 Euro für 1 Liter

Glenfarclas 12 Jahre mit blauer Geschenkdose (Foto: Amazon)
Glenfarclas 12 Jahre mit blauer Geschenkdose (Foto: Amazon)

Die Glenfarclas-Destillerie ist bekannt für ihr zurückhaltendes Marketing: Man setzt auf ein gutes Fass-Management und die Qualität der hauseigenen Single Malts anstatt auf schicke Etiketten und teure Werbekampagnen. Der Glenfarclas 12 Jahre ist ein Beleg dafür, dass diese Strategie aufgeht. Im Geruch treffen Honig, Melone, Aprikose und Heidekraut auf eine Sherrynote. Kein Wunder, wurde dieser Whisky doch für eine Zeit lang in Ex-Sherryfässern gereift. Im Geschmack ist die Sherry-Charakteristik sogar noch ausgeprägter zu erkennen. Die Weinaromen treffen auf viel Holz, aber auch auf Noten von Mandeln, Ananas, Birne und Vanille. Für etwas über 30 Euro erhält man hier große Whiskykunst zum kleinen Preis – und das sogar in einer 1 Liter-Flasche anstatt der sonst üblichen 0,7 Liter.

   Glenfarclas 12 Jahre bei Amazon bestellen…

Weiterlesen: Gute Whiskys bis 50 Euro

Wir haben uns zusammengesetzt und uns überlegt, welche guten Whiskys bis 50 Euro wir noch empfehlen können. Herausgekommen ist diese Liste der guten und günstigen Whiskys. Darunter sind schottische Malts ebenso wie amerikanische Bourbons und sogar einen empfehlenswerten japanischen Whisky haben wir entdeckt. Lest doch mal rein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*