Unser Auslandskorrespondent Sammy erforscht für uns die Welt der Biere. Diesmal war er für alkoblog.de in Litauen unterwegs und hat die dortigen Gebräue genauer unter die Lupe genommen – aber lest selbst seinen Bericht:

An diesem Wochenende kam ich nicht darum herum einfach mal das Litauische Bier auf den Pruefstand zu stellen. Ich entschied mich frei nach dem Motto: Drei Bier sind eine Mahlzeit, ich kauf immer vier ich will ja auch noch was trinken für vier Biere folgender Marken:

Nummer 1: Švyturio „Ekstra“ schlägt mit fluffigen 5,2 Alkoholprozent und 2,38 Lita (0,69 Euro) zu Buche und ist somit das teuerste Bier im Test. Beim Öffnen strömte mir gleich ein herber Hopfengeruch in die Nase und auch der erste Geschmackstest bestätigte dies. Die ersten Schlucke wurden mit Genuss genommen, doch im Endergebnis muss gesagt werden, dass diese Bier nur wenig unterschiedliche Geschmacksnuancen aufweist und nach ungefaehr 2/3 der Flasche der Geschmack nicht mehr unbedingt zu gefallen weiß.

Nummer 2: „Fortas Draught“ ebenfalls 5,2 Umdrehungen aber mit 1,69 Lita (0,49 Euro) das billigste Bier im Wettbewerb. Das Bier wurde als „erfrischend“ empfunden, der weizenähnliche Geschmack (könnte Mais zum Einsatz gekommen sein) ist ungewöhnlich aber durchaus schmackhaft. Der Tester liess sich spontan zu der Aussage hinreissen: „Könnte man den ganzen Abend trinken.“

Nummer 3: Salyklinis „Horn Premium“ immer noch 5,2 Prozent aber mit 1,99 Lita (0,58 Euro) ein bisschen teurer als sein Vorgänger. Zuerst muss erwähnt werden, dass die Aussprache der Biernamen mit zunehmendem Pegel immer schwieriger wurde. Dieses Bier wartete mit keinem besonderen Geschmackserlebnis auf, der Geschmack wurde mit „langweilig“ angegeben. Der Tester meinte leicht berauscht: „Nisch gut!“ trank aber dennoch aus.

Nummer 4: Lituviškas „Tauras“ mit schlaffen 5,0 Prozent das schwächste Bier und mit 1,79 Lita (0,52 Euro) im Mittelfeld angesiedelt, wurde vom Geruch her als angenehm empfunden. Der Geschmack ist angenehm würzig und lecker. Der Tester würde dieses Bier durchaus noch einmal trinken. Vielleicht beim nächsten Biertest?

Es ergibt sich aus dem Test diese Rangfolge:
1. Šviesusis „Fortas Draught
2. Lituviškas „Tauras“
3. Švyturio „Ekstra“
4. Salzklinis „Horn Premium“

 

3 Kommentare

  1. Hi Luke!

    Mal wieder gelesen, immer noch gut gefunden und nun Kommentarfeld angeschaltet. Der Biertest macht Bierlust.
    Mal sehn, wie das Kilkenny wird. Im Winter wird auch in Potsdam wieder gebraut. Könnte man auch mit nem Treffen verbinden.
    Blog mal wieder hier rein,

    Konnymaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*