Dalmore

Die Dalmore-Destillerie befindet sich in den schottischen Highlands im Ort Alness. Obwohl nur etwa 6.000 Menschen in dem kleinen Städtchen leben, beheimatet es dennoch gleich zwei Whisky-Destillerien (Teaninich und Dalmore), wobei die Destillerie von Dalmore deutlich bekannter ist.

Gründung im Jahr 1839 und Übernahme durch Whyte & Mackay

Dalmore wurde bereits im Jahr 1839 gegründet und durchlief eine wechselhafte Geschichte. Auf Grund des 1. Weltkriegs zog zwischenzeitlich die Royal Navy in den Destilleriegebäuden ein, um Minen herzustellen. Beim Abzug kam es zu einer Explosion und ein Teil der Anlagen wurde beschädigt. Erst ab dem Jahr 1922 konnte wieder mit der Whiskyproduktion fortgefahren werden.

Heutzutage gehört Dalmore zum schottischen Unternehmen Whyte & Mackay. Ein Grund für die Popularität  von Dalmore und Aushängeschild der Destillerie ist der bekannte Master-Blender Richard Paterson, welcher auch den vielsagenden Spitznamen „The Nose“ trägt.

Die wichtigsten Abfüllungen von The Dalmore im Überblick

Zum Herz der Highland-Destillerie gehören mit der dem Dalmore 12, 15 und 18 Jahre weiterhin die Age-Statements. Diese werden durch den Cigar Malt Reserve, King Alexander III und zahlreiche edle Sonderkollektionen, wie zum Beispiel den The Dalmore Quintessence ergänzt. Die Dalmore-Whiskys sind geschmacklich ausgewogen und weisen eine besondere Charakteristik auf. Im Whisky-Test sind häufig markante Holz-Aromen sowie fruchtige Noten zu schmecken.


Hier erfahrt ihr mehr über die Whiskys von The Dalmore:



Nach oben ↑