Bunnahabhain

Die schottische Bunnahabhain-Destillerie ist die nördlichste Destillerie auf der Insel Islay und wird „Bu-na ha-venn“ ausgesprochen. Die Whiskybrennerei wurde im Jahr 1881 gegründet, das gleichnamige Dorf wurde gegründet, um die Arbeiter der Destillerie unterzubringen. Seit ihrer Gründung hat Bunnahabhain einige Besitzerwechsel erlebt. Zuletzt wurde sie im Jahr 2013 von der südafrikanischen Distell Group Ltd. übernommen.

Bunnahabhain: Untypischer Whisky für einen Islay-Malt

Im Vergleich zu anderen Islay-Whiskys sticht Bunnahabhain heraus. Die Whiskys der Destillerie sind nicht sehr rauchig und torfig, sondern erinnern ein wenig an rauchige Speyside- oder Highland-Whiskys. Das Wasser, welches für die Herstellung verwendet wird, stammt aus dem Fluss Margadale und ist wenig torfhaltig, was zum eher milden Charakter von Bunnahabhain-Whiskys beiträgt.

Die Whiskys von Bunnahabhain

Die Standard-Abfüllung ist der Bunnahabhain 12 Jahre. Darüber hinaus werden Whiskys der Altersstufen 18 und 25 Jahre angeboten. Beim Bunnahabhain Toiteach handelt es sich um einen NAS-Whisky. Bemerkenswert ist, dass die Whiskys in der Regel nicht gefärbt oder kühlgefiltert werden, so soll der pure und reine Whiskygenuss bewahrt bleiben.


Nach oben ↑