Bowmore

Das Destilleriegebäude von Bowmore ist eines der charakteristischsten Gebäude des gleichnamigen Ortes auf Islay. Die Destillerie wurde so nah am Wasser gebaut, dass ein Teil der Brennerei zur Wasserschutzmauer des Ortes gehört. Zum Ensemble dazu gehört das legendäre Vault No. 1, welches um das Jahr 1700 erbaut wurde und wohl das älteste für die Lagerung von Whisky verwendete Warehouse Schottlands ist. Im Jahr 1994 erfolgte der letzte Eigentümerwechsel der Bowmore-Destillerie, die seitdem unter japanischer Führung Whisky produziert. Ungefähr seit dieser Zeit experimentiert Bowmore auch mit unterschiedlichen Whisky-Finishings.

Weniger stark getorft als andere Islay-Whiskys

Hinter den Mauern der Destillerie werden Whiskys hergestellt, die ebenfalls eine Attraktion sind. Bowmore war schon immer weniger stark getorft, als die Whiskys seiner berühmten Nachbarn. Mit einem Torfanteil von 25 ppm. in der Gerste gehört Bowmore zu den mittelstark getorften Whiskys und ist somit bestens geeignet für Menschen die Torfaromen mögen, aber nicht zu viel davon.

Ein Anteil von 30 Prozent der Gerste wird noch auf den Malting Floors der Destillerie selbst gemälzt. Der restliche Anteil wird durch den Zulieferer Simpson´s zugekauft. Für das „Mashing“ werden stets 2 Tonnen selbst gemälzte Gerste und 6 Tonnen Simpson´s Gerste gemischt. Die Fermentation wird unterschiedlich lang durchgeführt 48 Stunden und 100 Stunden.

Die wichtigsten Abfüllungen von Bowmore

Die Standardabfüllung der Destillerie ist der Bowmore 12 Jahre, welcher durch einen ausgewogenen Geschmack nach Torf, Sherrysüße, dunklem Kakao und Zitrusfrüchten überzeugt. Mit einem Preis von rund 30 Euro zählt er zu den guten Whiskys für Einsteiger. Geschmacklich weniger intensiv ist der Bowmore Small Batch Bourbon Cask, eine NAS-Abfüllung. Für fortgeschrittene Whiskygenießer bieten sich die älteren Abfüllungen wie Bowmore 15 Jahre oder Bowmore 18 Jahre an. Mit der Bowmore Vault-Edition, die aus dem berühmten Vault No. 1 stammt, soll der besondere Einfluss dieses besonderen Warehouses herausgestellt werden. Die erste Abfüllung erschien im Jahr 2016 und trägt den Titel „Atlantic Sea Salt.“


Hier erfahrt ihr mehr über die Whiskys von Bowmore:



Nach oben ↑