Bowmore Vault Edition

Auf der stürmischen Insel Islay ticken die Uhren ein wenig langsamer. So ist es nicht verwunderlich, dass auf der schottischen Hebriden-Insel das älteste schottische Warehouse steht. Die legendären No. 1 Vaults von Bowmore wurden bereits um das Jahr 1700 erbaut und werden auch heute noch für die Lagerung von Whisky verwendet. Das Warehouse wurde so nah am Wasser gebaut, dass ein Teil von ihm unterhalb des Meeressspiegels liegt und so ganz besondere Lagerungsbedingungen für den Whisky bietet.

Besondere Whiskys aus den No. 1 Vaults

Ab dem Jahr 2016 gibt Bowmore eine Sonderedition mit Whisky aus den No. 1 Vaults unter dem Motto: „Unlock Hidden Depths“ heraus. Jeder Whisky der Serie soll so ein besonders charakteristisches Aroma der Bowmore-Whiskys hervorheben und unterstreichen.

Erster Teil der Serie: Bowmore Atlantic Sea Salt

Den Auftakt der Bowmore Vault-Edition machte ein Whisky mit dem Zusatz „Atlantic Sea Salt“. Keine Frage, dass bei diesem Whisky die Aromen von Torf, atlantischer Seeluft und salziger Gischt die Hauptrolle spielen werden und so diesen Teil des besonderen Geschmacksprofils der Islay-Destillerie Bowmore in den Vordergrund stellen.


Hier erfahrt ihr mehr über die Bowmore Vault-Edition:



Nach oben ↑