Bei Whiskys bis 20 Euro handelt es sich gemeinhin um klassische Einsteiger-Whiskys, die häufig auch bereits im gut sortierten Supermarkt erhältlich sind. Klar ist: Für einen Preis bis 20 Euro wird man keinen hochwertigen Single Malt Whisky erhalten. Bei den Abfüllungen handelt es sich um einfachere Blended-Whiskys sowie Irish und Bourbon Whiskeys. Am unteren Ende der Preisskala befinden sich Discounter-Whiskys, die bereits für rund 8 Euro verkauft werden.

Solide Whiskys für kleines Geld

Doch auch Whiskys für unter 20 Euro sind teilweise von guter Qualität und können je nach Marke auch pur oder auf Eis genossen werden. Der größere Teil dieser Whisky-Kategorie wird jedoch wahrscheinlich gemischt in Cocktails und Longdrinks getrunken, wofür sie gut geeignet sind.

 

1
Cutty Sark Blended Scotch Whisky
Viele Speyside-Blends sind mild, zuckersüß und belanglos. Cutty Sark macht diesen Fehler nicht. Die Aromen des Scotch Whiskys sind zwar eher leicht, aber dennoch fein würzig ausbalanciert. Das Ergebnis ist ein sommerlich wirkender Blend. Mit Eis hat uns die Economy-Marke (0,7 Liter kosten rund 15 Euro) noch etwas besser gefallen. Für diesen Preis ist Cutty Sark den ein oder anderen Schluck wert.Read full review
79
Gut & Günstig
2
Glen Orchy 5 Jahre Blended Malt
Was LIDL hier für 10 Euro in die Flasche gebracht hat, kann sich wirklich sehen lassen. Natürlich darf man in dieser Preislage keinen wirklich guten oder komplexen Whisky erwarten. Aber der Glen Orchy 5 Jahre ist besser als die meisten ähnlich teuren Scotch Blends. Der Verzicht auf Grain Whisky äußert sich in einem deutlich runderen Geschmack. Viele Aromen gibt es zwar nicht zu entdecken, aber man kann Glen Orchy tatsächlich pur trinken ohne dass er übel brennt oder fuselig schmeckt. Wer seinen Scotch gerne gemischt genießt, kann ohnehin zuschlagen.Read full review
71
Preis-Tipp
3
White Horse Scotch Whisky
Da tritt mich ein Pferd: Der White Horse wirbelt ordentlich Rauch auf. Die Aromen dieses Blends sind abwechslungsreich wie eine Kutschfahrt durch die Highlands. Und bei jedem Tasting haben wir etwas anderes geschmeckt. Ein Ritt auf dem "weißen Pferd" lohnt sich also - nicht nur, weil vielleicht etwas Lagavulin mit im Blend steckt. Der Preis von rund 15 Euro ist fair.Read full review
71
Rauchig
4
Johnnie Walker Red Label
Im Vergleich zu Single Malt Whiskys kann Johnnie Walker Red Label natürlich keinen Stich machen. Pur getrunken brennt der Alkohol stark, ist der Scotch Blend kein echter Genuss. Doch mit Cola oder in Longdrinks dreht er auf und schmeckt erstaunlich gut. Besser als sein Ruf und erstaunlich, was man für 10-15 Euro so ins Glas bekommt.Read full review
62
5
Black & White Scotch Whisky
Die rauchigen Noten sind für mich das Highlight dieses Blends. Wären sie doch nur etwas markanter. Der Black & White ist für den Preis nicht schlecht, aber es fehlt der Kitzel, das Kühne, der großspurige Moment eines Johnnie Walker Red Label, der immer etwas zu breitbeinig auftritt, für das was er bietet, dafür aber eine gute Show macht. Black and White wirkt im Vergleich eher zahm wie die beiden niedlichen Hunde auf dem Etikett. Der starke Grain-Geschmack stört beim puren Trinken, ist in dieser Preislage aber nicht ungewöhnlich. Seine rund 12 Euro ist dieser Scotch Blend wert.Read full review
59
6
Kilbeggan Tradition Irish Whiskey
Der Kilbeggan Traditional Irish Whiskey lockt mit der langen Historie der ältesten Destillerie der grünen Insel. Doch die Marke ist längst verkauft, das alte Gebäude hat überwiegend Show-Charakter und der Whiskey wird woanders hergestellt. Im Tasting gibt sich der junge Ire mild mit Apfel und Vanille, bietet für neugierige Verkoster aber wenig mehr an. Geschmacklich eher uninspiriert und wässrig mit wenig Körper. Für ein schmales Budget ist der Whiskey mit einem Preis von 15 Euro pro Flasche ok. Andere Iren steigen mit ihren Standard-Abfüllungen preislich höher ein. Read full review
56
Einfach
7
Ballantines Scotch Whisky
Staubig, dröge, uninspiriert - der Ballantine's erinnert an Schulstunden der langweiligsten Sorte. Er traut sich geschmacklich wenig und fällt damit hinter andere Scotch Blends der selben Preisklasse zurück. Natürlich kann man ihn trinken, natürlich kann man ihn mischen - aber wer will ernsthaft diesen Langweiler in seiner Klasse haben? Einziger echter Pluspunkt ist die eckige Flasche: Die passt prima unters Lehrerpult und rollt dabei nicht weg.Read full review
55
Langweiler
8
Grants Family Reserve Blend
Der Grant's Scotch Blend Family Reserve ist ein Whisky ohne besondere Eigenschaften. Positiv überzeugt er durch Milde im Geschmack, viel Aroma sollte man jedoch nicht erwarten. Johnnie Walker und Chivas Regal bieten dort, insbesondere geschmacklich, mehr. Mit seinem milden unauffälligen Profil ist er für feine Mixgetränke mit Whiskyanteil geeignet, wie z. B. Whisky Sour. Pur trinkbar, aber kein tatsächlicher Genuss.Read full review
52
9
Famous Grouse Scotch Blend
The Famous Grouse ist ein gefälliger, milder aber auch etwas langweiliger Scotch Blend. Mit Getreide- und Apfelaromen gibt er einem das Gefühl eines soliden Landwhiskys. Discounter-Whiskys überflügelt der "Fasan" locker, doch Blends mit mehr Charakter und Alter schießen ihn gnadenlos, wie damals im Moorhuhn-Spiel ab. Nur zugreifen, wenn der Preis stimmt.Read full review
50
10
Queen Margot Scotch Whisky
Großer Name - wenig Genuss. So könnte das Fazit zu Queen Margot von Lidl lauten. Doch damit macht man es sich zu einfach: Für unter 8 Euro bekommt man hier einen anspruchslosen Scotch Blend, der nicht besonders gut riecht und noch schlechter schmeckt. Vor allem der Alkohol fällt unangenehm auf. Aufregende Aromen haben wir vergeblich gesucht. Und so ist es vielleicht das größte Versäumnis dieses Discounter-Whiskys, dass er geschmacklich nichts wagt - und so nur verlieren kann. Read full review
48
Fusel
11
Aldi Statesman Scotch
Als dumpf, muffig, alkoholisch lässt sich der Statesman wohl am besten beschreiben. Beim Trinken dieses Discount-Blends kommt keine Freude auf, zu ernst und bitter ist der Geschmack. Ein Scotch Blend zum abgewöhnen.Read full review
46
12
Penny McIllroy Scotch Blend
Der McIllroy Scotch ist absolut kein Genuss. Alle Vorurteile gegenüber billigen Spirituosen aus dem Discounter werden hier wahr. Charakterlos, dünn und fuselig - ein Whisky zum Abgewöhnen. Mit Cola erträglich, weil man ihn dann nicht durchschmeckt.Read full review
44