Wer die Begriffe „Whisky“ und „Insel“ sagt, der denkt häufig an die berühmte schottische Insel Islay und ihre Whiskys. Doch auch auf vielen anderen Eilanden vor der Küste wird mit schon seit langem Malt Whisky gebrannt, welcher eine hervorragende Qualität hat. Von Orkney (Highland Park) über die Isle of Skye (Talisker) bis zur Isle of Mull und nach Jura sind es Namen, welche eng mit großen Single Malts verbunden sind. In dieser Liste stellen wird die besten Whiskys von den Inseln vor.

1
Highland Park 18 Jahre
Der Highland Park 18 ist ein Gentleman-Whisky wie er im Buche steht: Ein gefestigter, reifer Single Malt mit ausgeprägten Aromen und viel Charakter. Spannend fanden wir neben den Gebäcknoten vor allem die Mischung aus Rauch, Torf und Sherry. Ein großer Vertreter der klassischen Age-Statement-Whiskys, der jede Hausbar bereichert. Für rund 100 Euro wechselt der Highland Park 18 den Besitzer - dafür bekommt man aktuell rund drei Flaschen des ebenfalls empfehlenswerten 12-jährigen.Read full review
92
Exzellent
2
Highland Park Fire im Whisky-Test
Die exquisiten First-Fill-Bourbon-Fässer haben ganze Arbeit geleistet: Die Highland Park Ice Edition verfügt über sehr komplexe und ausgewogene Aromen, die mit Zimt, Bratapfel, Bitterorange und viel Holz wirklich winterlich daherkommen. Eine brillante Ergänzung zur Standard-Range von Highland Park, die eigenständige Akzente setzt. Mit einer Preisempfehlung von 265 Euro sicher nur etwas für echte Fans und Sammler - Aus diesem Grund bewerten wir die Preis-Leistung bei dieser Abfüllung nicht.Read full review
90
3
Talisker 18 Jahre
Der 18-jährige Malt ist der Vater in der Familie der Talisker: Reif an Lebenserfahrung und voller spannender Geschichten. Das Alter hat den Seebär etwas milder gemacht, der Rauch des Abenteuers ist etwas verzogen, aber wenn er will, kann dieser Talisker immer noch kräftig zubeißen (vor allem im feurigen Abgang). Ein exzellenter und komplexer Insel-Whisky für besondere Momente.Read full review
90
4
Highland Park Ice Edition
Die exquisiten First-Fill-Bourbon-Fässer haben ganze Arbeit geleistet: Die Highland Park Ice Edition verfügt über sehr komplexe und ausgewogene Aromen, die mit Zimt, Bratapfel, Bitterorange und viel Holz wirklich winterlich daherkommen. Eine brillante Ergänzung zur Standard-Range von Highland Park, die eigenständige Akzente setzt. Mit einer Preisempfehlung von 265 Euro sicher nur etwas für echte Fans und Sammler - Aus diesem Grund bewerten wir die Preis-Leistung bei dieser Abfüllung nicht.Read full review
90
5
Highland Park 12 Jahre
Fruchtig wie ein Malt aus der Speyside, rauchig wie ein Insel-Whisky: Der Highland Park 12 vereint das Beste aus beiden Welten. Vielschichtig und spannend. Ein wunderbar komplexer Feierabend-Whisky!Read full review
89
Vorzüglich
6
Caol Ila Distillers Edition
Das ist ein Malt Whisky mit Seegang! Doch die Distillers Edition von Caol Ila kann noch mehr: Gekonnt bindet sie die fruchtigen Weinnoten der Muskateller-Lagerung ein, ganz so als hätte es nie ein anderes Whisky-Finish gegeben. Trocken und würzig beweist dieser Single Malt, dass Caol Ila wieder ganz vorne mitspielt!Read full review
89
Exzellent
7
Jura Superstition im Whisky-Test
Es mag Aberglaube sein oder nicht, der Jura Whisky überzeugt uns leicht getorft im Tasting. Dabei ist der Jura Superstition unkompliziert zu trinken und eignet sich so auch für den Einstieg hin zu rauchigen Whiskys. Der Superstition von der Isle of Jura ist sicherlich kein Wunder-Whisky, Preis und Qualität stehen hier aber in einem guten Verhältnis.Read full review
83
Leicht rauchig
8
Highland Park Odin
Als Sammler-Whisky unterliegt der Highland Park Odin besonderen Gesetzen. Rational betrachtet ist es ein feiner Single Malt mit intensiven Aromen und eine gelungene Variante zum klassischen 18-jährigen der Orkney-Destillerie. Ob man mehrere hundert Euro ausgeben muss, um diesen Geschmack zu haben, bleibt aber fraglich. Auf Grund der Seltenheit und der Limitierung verzichten wir auf die Bewertung der Preis-LeistungRead full review
83
9
Talisker Dark Storm
Wow, was für ein Date! Wild, leidenschaftlich, stürmisch kochen die Emotionen und Aromen bei diesem Whisky hoch. Viel Rauch und Torf treffen auf süße Noten. Mit zunehmender Dauer des Tête-à-Tête schleichen sich aber erste Zweifel an der Lady von der Isle of Skye ein: Besonders tiefgründig oder komplex ist das Gebotene nicht. Aber es macht dennoch verdammt viel Spaß! Einen Wermutstropfen hat die Affaire: Trotz Literflasche könnte die Preis-Leistung beim Dark Storm besser sein.Read full review
81
Rauchbombe
10
Talisker Skye
Wie einem Leichtmatrosen im letzten Lehrjahr fehlt dem Talisker Skye noch etwas die Reife und Erfahrung, um zum guten Talisker 10 aufzuschließen. Die klassischen Aromen sind da, aber nicht in der gewohnten Intensität und Tiefe. Dennoch ist der Skye-Whiskey ein guter easy-drinking Whiskey, wenn man es nicht ganz so stark Rauchig und Torfig mag.Read full review
77
11
Jura 16 Jahre Diurachs' Own
Isle of Jura 16 ist ein schöner, milder und reifer Single Malt, für alle die starke Holzaromen lieben. Harmonie statt Abwechslung lautet die Devise. Für mich kein absoluter Muss-ich-wieder-trinken-Alarm, aber es dennoch ein guter Whisky für warme Sommertage und Nächte. Und dass zu einem überaus fairen Preis.Read full review
76