Auchentoshan

Foto: theauchentoshan / Instagram

Die Auchentoshan-Destillerie ist etwas besonderes: Sie ist eine der letzten aktiven Whisky-Brennereien in den schottischen Lowlands. In ihrer Geschichte hatte Auchentoshan einige harte Zeiten zu überstehen. Um das Jahr 1800 als Duntocher Distillery gegründet, folgte schon in den 1820er Jahren der Bankrott.

Später ging aus den Überresten wohl die Auchentoshan-Destillerie hervor. Nach einem deutschen Fliegerangriff wurde die Destillerie im Jahr 1941 teilweise zerstört und erst nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut. Im Jahr 1984 wurde Auchentoshan schließlich an Morrison Bowmore verkauft und ist seit 1994 schließlich im Besitz von Beam Suntory.

Traditionelle Lowland-Whiskys mit mildem Charakter

Die Whiskys der Lowlands sind bekannt für ihren milden Geschmack. Dies trifft auch auf die Auchentoshan-Malts zu, deren Malt nicht getorft wird. Eine weitere Besonderheit ist die dreifache Destillation (üblicherweise wird schottischer Whisky nur zweifach destilliert). Durch diese abweichende Herstellulng soll der Geschmack der Auchentoshan Single Malts noch milder und weicher sein. Die süßen, teilweise karamelligen und nussigen Noten machen die Auchentoshan-Malts zum idealen Whisky für Einsteiger.

Die Single Malts der Auchentoshan-Destillerie

Bekannte Abfüllungen von Auchentoshan sind die Standards wie Auchentoshan 12 Jahre oder 18 Jahre. Aber auch NAS-Whiskys wie Auchentoshan Three Wood oder Auchentoshan American Oak gehören zum Programm der Lowland-Destillerie.

Die korrekte Aussprache der Destillerie „Auchentoshan“ ist übrigens nicht wie man es liest, sondern „Och’n’tósch’n“ oder einfacher „Ock-un-tosh-un“. Da kann man sich schon mal die Zunge verdrehen…

Foto: theauchentoshan / Instagram


Hier erfahrt ihr mehr über die Whiskys von Auchentoshan:



Whisky

Kein Gold im Glas: Auchentoshan American Oak im Test

Veröffentlicht am 20. März 2017 | von Lukas

Die Lagerung in Bourbonfässern soll diesem Lowcost-Lowlander einen guten Schwung amerikanische Whiskey-Aromen mit auf den Weg geben. Geht die Rechnung auf - oder sollte man lieber ein paar Dollar mehr in die Hand nehmen? ... Mehr lesen


Whisky

Auchentoshan 12 Jahre im Test

Veröffentlicht am 13. Januar 2014 | von Lukas

Ein milder Lowland-Whisky mit dem Geschmack von Nuss und Toffee: Der Auchentoshan ist ein angenehmer Zeitgenosse für unkomplizierte Stunden. Wir haben ihn verkostet... Mehr lesen


Nach oben ↑